Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Dierdorf: Hund bei Hitze im Auto zurückgelassen

Er wimmerte und jaulte  

Hund bei Hitze im Auto zurückgelassen

03.06.2019, 16:27 Uhr | t-online, sth

Dierdorf: Hund bei Hitze im Auto zurückgelassen. Leichtsinnige Gefährdung: Bei Hitze sollen Besitzer ihren Hund nicht alleine im Auto lassen. (Symbolbild) (Quelle: Getty Images/SangSanit)

Leichtsinnige Gefährdung: Bei Hitze sollen Besitzer ihren Hund nicht alleine im Auto lassen. (Symbolbild) (Quelle: SangSanit/Getty Images)

Hitze im Auto kann für Hunde tödlich enden. Doch manche Tierbesitzer scheinen das nicht zu begreifen. Schon wieder hat eine Frau ihr Tier allein gelassen.

Im rheinland-pfälzischen Dierdorf hat die Polizei am Wochenende eine Autofahrerin ermahnt. Ihr Hund saß mindestens eine halbe Stunde wimmernd und jaulend im Auto. Die Fenster waren geschlossen, der Pkw stand in der prallen Sonne.

Ein Zeuge rief die Polizei, die war gegen 18 Uhr vor Ort. "Ein Halter des Tieres war trotz intensiver Suche zunächst nicht aufzufinden", berichtete die Polizei am Sonntag. Erst nach etwa 15 Minuten sei die 49-jährige Fahrerin erschienen. Laut Polizei fuhr sie davon, ohne sich um den leidenden Hund zu kümmern.


Das Zurücklassen eines Hundes im Auto kann strafbar sein, wenn das Tier dadurch stirbt oder erhebliche Schmerzen erleidet. Dies muss der mutmaßliche Täter zudem bewusst in Kauf genommen haben. Daneben kann ein Verbot der Hundehaltung ausgesprochen werden. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal