Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Zahnersatz für Raubkatze: Tigerdame bekommt Goldzahn

Zahnersatz für Raubkatze  

Tigerdame bekommt Goldzahn

08.10.2019, 14:26 Uhr | dpa

Zahnersatz für Raubkatze: Tigerdame bekommt Goldzahn . Tigerdame Cara: Die Großkatze lebt in einer Auffangstation der Tierschutzorganisation Vier Pfoten. (Quelle: dpa/Tierart/Vier Pfoten)

Tigerdame Cara: Die Großkatze lebt in einer Auffangstation der Tierschutzorganisation Vier Pfoten. (Quelle: Tierart/Vier Pfoten/dpa)

Tigerdame Cara hatte sich eine Kerbe in den Zahn gekaut – deswegen musste nun eine Krone her. Die Operation, in der der Zahnersatz eingesetzt wurde, dauerte fast eineinhalb Stunden.

Dank eines Goldzahns kann die Tigerdame Cara in der Pfalz wieder in voller Schönheit ihr Gebiss fletschen. Ein Ärzteteam setzte der sechs Jahre alten Großkatze die Krone während einer etwa 80-minütigen Operation ein, wie Florian Eiserlo von der Auffangstation Tierart der Tierschutzorganisation Vier Pfoten am Dienstag sagte. "Das hält hoffentlich ihr restliches Leben lang."

Der Fangzahn drohte abzubrechen – deswegen wurde er mit Edelmetall verstärkt. (Quelle: dpa/Tierart/Vier Pfoten)Der Fangzahn drohte abzubrechen – deswegen wurde er mit Edelmetall verstärkt. (Quelle: Tierart/Vier Pfoten/dpa)

Die Kerbe im Zahn hatte sich das 125 Kilogramm schwere Bengal-Tiger-Weibchen vermutlich beim Herumkauen auf Spielzeug hineingeknabbert. Die Station in Maßweiler betreut rund 100 Tiere, darunter vier Tiger, einen Puma sowie Pastellfüchse und Waschbären.

Krone mit Goldlegierung aus Dänemark

In einer etwa 130 Minuten langen ersten Untersuchung war der Tigerdame ein Abdruck des Zahns genommen worden. Die Krone mit Goldlegierung wurde anschließend in Dänemark angefertigt. "Wir sind den Spezialisten sehr zu Dank verpflichtet, denn sie haben alles ehrenamtlich gemacht", erzählte der Leiter der Auffangstation.
 

 
Cara kommt aus Italien, wo die Behörden die Katze 2013 aus illegaler Privathaltung befreit hatten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal