Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaTiere

San Diego: Seltener Fußballfisch sorgt in Kalifornien für Staunen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLufthansa: Chaos nach NotlandungSymbolbild für einen TextBundesliga-Chefin wohl vor dem AusSymbolbild für einen TextIm Schnee steckengeblieben – Mann stirbtSymbolbild für einen TextEx-Formel-1-Fahrer ist totSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextUnfall: 17-Jähriger stundenlang unentdecktSymbolbild für einen TextNenas Tochter zeigt sich freizügigSymbolbild für einen TextKates engste Mitarbeiterin hat gekündigtSymbolbild für einen TextPolens Trainer stichelt gegen DFB-TeamSymbolbild für ein VideoKölner Karnevalslegende gestorbenSymbolbild für einen TextPro-russische Demo in KölnSymbolbild für einen Watson TeaserFrankreich-Star bricht ungewöhnliche RegelSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Gruseliger Fußballfisch sorgt in Kalifornien für Staunen

Von t-online, aj

20.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Das Modell eines Fußballfischs bei einer Ausstellung: Drei Anglerfische wurden an der Küste Kaliforniens entdeckt.
Das Modell eines Fußballfischs bei einer Ausstellung: Drei Anglerfische wurden an der Küste Kaliforniens entdeckt. (Quelle: Schepp/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Klaffender Unterbiss, Stachelzähne, kleine schwarze Augen: Der Fußballfisch sieht wie ein Albtraumwesen aus. Was Experten nun verwundert: Schon drei seiner Art wurden in diesem Jahr an der kalifornischen Küste angespült.

Zunächst hielt der Surfer den schwarzen Fleck, den er zwischen den Felsen entdeckte, für eine Teerkugel. Doch als er sich näherte, wurde ihm klar, dass es sich um etwas Besonderes handelte. So berichtet der "Guardian" von der Meereskreatur, die diese Woche an der Küste von San Diego in Kalifornien angespült wurde. Das Wesen habe einen "klaffenden Unterbiss, albtraumhafte Stachelzähne, kleine schwarze Augen und ein mit Tentakeln bedecktes Anhängsel, das eine aus dem Kopf ragende Angel offenbarte".

Bei dem Fund handelte es sich laut Experten der Scripps Institution of Oceanography um einen sogenannten Fußballfisch: ein Tiefsee-Anglerfisch im Pazifik, der so selten sei, dass man seit seiner Entdeckung vor mehr als einem Jahrhundert nur 31 Exemplare gefunden habe. Der Meeresbewohner erhielt seinen Namen vermutlich wegen seines ballonförmigen, kurzen Körpers mit glatter Oberfläche.

Der jüngste Fund, ein Weibchen, das rund 33 Zentimeter lang ist und 2,5 Kilogramm wiegt, war den Experten zufolge jedoch auch aus einem anderen Grund bemerkenswert: Es sei schon der dritte Fisch dieser seltenen Art, der in diesem Jahr in Kalifornien angeschwemmt wurde. Für den Grund dafür habe man bislang keine Erklärung, schrieb das Institut auf Twitter.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Forscher nennen Fund einen "Glücksfall"

Die Freude darüber, das Exemplar zu untersuchen und mehr über den Fisch herauszufinden, sei groß. "Die Tatsache, dass in diesem Jahr einige angeschwemmt wurden, könnte für uns einfach ein Glücksfall sein", sagte der Experte Ben Frable zum "Guardian". "Wir wissen noch nichtmal viel über die Grundlagen ihrer Lebensweise", sagte Frable. Es sei unwahrscheinlich, dass etwas nicht in Ordnung sei.

Der pazifische Fußballfisch ist eine von über 100 Arten von Seeteufeln, die weltweit vorkommen. Der Fisch lebt meist in der Tiefsee und ist dafür bekannt, dass er ahnungslose Beute mithilfe seiner leuchtenden "Angel" und Tentakel anlockt. Das Phänomen, das man Biolumineszenz nennt, kennt man auch von Glühwürmchen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Guardian: "Rare and frightening footballfish washes up in California – again"
  • Twitter-Account des Scripps Institution of Oceanography
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tausende tote Robben in Russland angespült – Ursache unklar
Von Tobias Eßer
KalifornienTwitter
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website