• Home
  • Panorama
  • Tiere
  • Indien: Leopard stoppt Autoproduktion


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStiko empfiehlt Impfung für alle ab 60Symbolbild für einen TextAfD-Mann unterstützte Horst MahlerSymbolbild für einen TextHarry und Meghan besuchen unsSymbolbild für einen TextMit 67: "Polizeiruf"-Star ist totSymbolbild für einen TextHöhe der Gasumlage wird verkündetSymbolbild für ein VideoLuxusjacht brennt vor Urlaubsinsel abSymbolbild für einen TextYouTube-Betrüger erbeuten MillionenSymbolbild für ein VideoDrohne filmt Brandstifter beim ZündelnSymbolbild für einen TextSexbombe? Söder-Video sorgt für LacherSymbolbild für einen TextStreit auf Sylt wegen Lindner-HochzeitSymbolbild für einen Watson TeaserBundesliga-Klub wirft Spieler rausSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

In Indien: Leopard stoppt Autoproduktion

Von rtr
23.03.2022Lesedauer: 1 Min.
In Indien hat ein Leopard die Produktion in einem Mercedes-Benz Werk unterbrochen (Symbolbild).
In Indien hat ein Leopard die Produktion in einem Mercedes-Benz Werk unterbrochen (Symbolbild). (Quelle: UIG/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im indischen Distrikt Maharashtra ist die Autoproduktion in einem Mercedes-Benz Werk vorübergehend unterbrochen worden – weil sich ein Leopard in die Fabrik verirrte. Das Tier wurde wieder in die Wildnis gebracht.

Weder fehlende Computerchips noch andere Lieferprobleme ließen die Produktion im Mercedes-Benz-Werk in Indien am Montag ruhen – ein Leopard hatte sich in die Fabrik verirrt. Ein Video der anschließenden Rettungsaktion der Organisation Wildlife SOS und der Forstbehörde bestätigte ein Mercedes-Sprecher am Mittwoch.

Die Fabrik in Chakan/Pune sei daraufhin evakuiert worden, sodass die Arbeit sechs Stunden ruhen musste, berichtete die Tierschutzorganisation Wildlife SOS weiter. Der Leopard, ein schätzungsweise drei Jahre altes Männchen, wurde betäubt, eingefangen und abtransportiert, um ihn dann wieder in die Wildnis zu entlassen. Es sei niemand verletzt worden, auch das Tier nicht.

Der indische Distrikt Maharashtra habe weltweit eine der höchsten Leoparden-Dichten, erklärte Wildlife SOS. Es komme auch häufig zu Begegnungen von Mensch und Tier, deren Lebensraum durch die sich ausbreitende Bebauung schrumpfe. Aber in eine Fabrik sei bisher noch kein Leopard eingedrungen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Walross Freya in Norwegen eingeschläfert
IndienMercedes-Benz
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website