HomePolitikUkraine

Kreml-Vertrauter droht: Nuklearer Erstschlag auf zwei Ziele


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEinstiger Weltstar beendet KarriereSymbolbild für einen TextSchlechte Nachrichten für BundesligistSymbolbild für einen TextFrau dreht Porno in Dorfkirche – AnklageSymbolbild für einen TextMassenschlägerei unter Russlands SoldatenSymbolbild für einen TextPolen formalisiert ReparationsanspruchSymbolbild für einen TextMusk und Melnyk zoffen sich auf TwitterSymbolbild für einen TextProSiebenSat.1-Chef legt Amt niederSymbolbild für einen TextZDF-Star wieder mit Ex-Freundin liiertSymbolbild für einen Text36-Jähriger stirbt nach London-MarathonSymbolbild für einen TextAuto erfasst Radfahrer – Mann totSymbolbild für einen Watson TeaserNetflix: Skandal-Film sorgt für Kritik

Kreml-Vertrauter droht mit nuklearem Erstschlag auf zwei Ziele

Von t-online, cex

Aktualisiert am 09.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Drastische Drohung im russischen Staatsfernsehen: Ein Kreml-Journalist fordert einen nuklearen Erstschlag gegen zwei westliche Hauptstädte. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein russischer Journalist rüstet während einer Talkshow verbal auf. In der Fernsehsendung droht er mit Atomraketen, wenn eine Bedingung erfüllt ist.

Die Lage um das umkämpfte Atomkraftwerk bei Saporischschja spitzt sich zu. Ein russischer Befehlshaber soll mit dem Ausspruch "Russisches Gebiet oder verbrannte Erde" gedroht haben. Gleichzeitig warnt Präsident Selenskyj vor einer Situation wie nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl.

Auch im russischen Staatsfernsehen greifen die Kreml-Propagandisten zu extremen Worten: In einer Talkshow droht ein Kommentator sogar mit einem nuklearen Erstschlag.

Welche Ziele er dabei nennt, welche Bedingungen für den Propagandisten erfüllt sein müssen und welche Schritte er vorher erwägt, sehen Sie oben im Video, oder wenn Sie hier klicken.

Hier finden Sie ab sofort alle großen Reportagen, Interviews und Recherchen zum Nachschauen. Folgen Sie unserem YouTube-Kanal, um kein Video zu verpassen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • twitter.com: Post von Francis Scarr
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Elon Musk twittert Friedensszenario – Melnyk reagiert ausfallend
  • Nicolas Lindken
Von Hannes Molnár, Nicolas Lindken
SaporischschjaTalkshow
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website