Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen >

"Dracula": Riesenflugsaurier mit zwölf Metern Spannweite entdeckt

"Dracula"  

Riesenflugsaurier mit zwölf Metern Spannweite entdeckt

22.03.2018, 14:53 Uhr | dpa

Riesenflugsaurier mit zwölf Metern Spannweite entdeckt (Screenshot: Reuters)
Riesenflugsaurier entdeckt

Zwölf Meter Spannweite: So imposant ist der wohl größte und jemals entdeckte Riesenflugsaurier. (Quelle: t-online.de)

Zwölf Meter Spannweite: So imposant ist der wohl größte und jemals entdeckte Riesenflugsaurier. (Quelle: t-online.de)


Im Dinosaurier-Museum Altmühltal ist heute der vielleicht größte je entdeckte Flugsaurier vorgestellt worden. "Dracula" hat eine Spannweite von mindestens zwölf Metern.

Die Dimensionen sind riesig: Mindestens zwölf Meter Spannweite und etwa eine halbe Tonne schwer. Der nach ersten Einschätzungen vielleicht größte je entdeckte Flugsaurier ist am Donnerstag im Dinosaurier-Museum Altmühltal in Denkendorf vorgestellt worden. Zu sehen sind zwei Modelle sowie einige originale Knochen des 66 Millionen Jahre alten Urtieres. Weil die Überreste in Rumänien gefunden wurden, trägt es vorerst den Namen "Dracula". Eine wissenschaftliche Veröffentlichung soll folgen.

"Dracula" deutlich schwerer als andere Flugsaurier

Als bisher größte Flugsaurier gelten der Hatzegopteryx, ebenfalls aus Rumänien, und der Quetzalcoatlus aus dem südlichen Texas an der Grenze zu Mexiko. Quetzalcoatlus hatte eine Spannweite von etwa zehn Metern, er wog nach Schätzungen zwischen 100 und über 250 Kilogramm.

Foto-Serie mit 4 Bildern

Bei "Dracula" lassen die Funde auf einen weit robusteren Körper schließen. Er habe auf einer Insel im damaligen tropischen Meer gelebt – und sei dort wahrscheinlich der größte Räuber ohne Feinde gewesen, sagt der Paläontologe und Mitbegründer des Museums, Raimund Albersdörfer, der an den Ausgrabungen teilnahm.

Flugtauglichkeit unklar

Schon bei früheren Riesenflugsauriern wurde heiß diskutiert, ob sie sich aktiv in die Lüfte heben konnten. "Wir wissen nicht, ob 'Dracula' geflogen ist", sagt Albersdörfer. "Eine Möglichkeit, die wir für wahrscheinlich halten ist, dass er nur in der Jugend fliegen konnte."

Dennoch trägt die Ausstellung im Dino-Museum den Titel "Herrscher der Lüfte": Neben "Dracula" werden 24 Flugsaurier aus dem Altmühltal gezeigt – sie waren kleiner und konnten sicher fliegen. Die Region gehört zu den wichtigsten Flugsaurier-Fundgebieten der Welt. "Die Flugsaurier aus dem Altmühltal stammen aus der Jurazeit und sind mit 150 Millionen Jahren mehr als doppelt so alt", sagt Albersdörfer. "Zu der Zeit gab es die riesigen Flugsaurier noch nicht".

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Samsung Galaxy S9 nur 1 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018