Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Eintracht Frankfurt: Hacker-Angriff auf Präsident Peter Fischer

Sport-Montag im Blog  

Hacker-Angriff auf Eintracht-Präsident

16.03.2020, 18:11 Uhr | t-online

Eintracht Frankfurt: Hacker-Angriff auf Präsident Peter Fischer. Präsident Peter Fischer ist gut drauf: Am Wochenende hat er seinen 64. Geburtstag gefeiert. (Quelle: imago images/Weiss/Eibner-Pressefoto)

Präsident Peter Fischer ist gut drauf: Am Wochenende hat er seinen 64. Geburtstag gefeiert. (Quelle: Weiss/Eibner-Pressefoto/imago images)

Egal ob Eintracht Frankfurt, FSV Frankfurt, 1. FFC Frankfurt oder die vielen kleineren Frankfurter Sportvereine: Sport spielt in Frankfurt eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie ab sofort alle Informationen zum Lokalsport.

18.11 Uhr: Bis morgen!

Wir verabschieden uns für heute und wünschen Ihnen einen schönen Abend. Auch morgen sind wir wieder mit sportlichen Nachrichten aus Frankfurt für Sie da. Bis dann!

18.08 Uhr: Löwen können Youngster halten

Wie der Eishockey-Verein am Montag mitteilte bleiben den Löwen Frankfurt folgende Nachwuchstalente erhalten: Leon Hüttl, Luis Schinko, Daniel Wirt, Magnus Eisenmenger und Constantin Vogt.

Es gibt positive Nachrichten in Sachen Kaderplanung: Unsere "jungen Wilden" Leon Hüttl, Luis Schinko, Daniel Wirt,...

Posted by Löwen Frankfurt on Monday, March 16, 2020

16.20 Uhr: Eintracht Museum bleibt geschlossen

Auf Empfehlung der Stadt Frankfurt ist das Museum der Eintracht geschlossen worden. Vorerst kann das Museum bis zum zehnten April nicht mehr besucht werden.

15.21 Uhr: Bundesliga ruht vorerst bis zum 2. April

In der Bundesliga und der 2. Liga ruht wie erwartet bis mindestens 2. April der Ball. Einen entsprechenden Vorschlag des DFL-Präsidiums beschloss am Montag die Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) bei ihrem außerordentlichen Treffen in Frankfurt am Main einstimmig. "Das bedeutet natürlich nicht", betonte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert, "dass wir ab dem 3. April wieder spielen."

14.16 Uhr: Löwen trauern um Manfred Himmighofen

50 Jahre sei Manfred Himmighofen für die Löwen Frankfurt aktiv gewesen, heißt es auf der Internetseite des Eishockey-Vereins. Bis 2016 war er unter anderem Schiedsrichter, Vorstandmitglied und Leiter des Spielgerichts. Er verstarb im Alter von 88 Jahren.

Die Löwen Frankfurt trauern um ihren langjährigen Freund und Begleiter Manfred Himmighofen. Mehr als 50 Jahre war er ehrenamtlich im Frankfurter Eishockey tätig. _______ ➡️ http://bit.ly/33qwYQC

Posted by Löwen Frankfurt on Monday, March 16, 2020

12.52 Uhr: Fredi Bobic hält Liga-Stopp für "alternativlos"

Eintracht Frankfurts Sport-Vorstand Fredi Bobic hält die derzeitige Unterbrechung der Fußball-Bundesliga wegen des Coronavirus für "völlig alternativlos". Dies schrieb der Funktionär in einem Gastbeitrag beim "Kicker". "Denn es geht hier nicht um Sport. Nicht um eine Meisterschaft. Es geht um die Gesundheit aller", schrieb der frühere Torjäger weiter. Andere Bosse wie Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund oder Bayerns Karl-Heinz Rummenigge hatten unter anderem auf die große finanzielle Bedeutung und sonst ausbleibende TV-Gelder nach dem 26. Spieltag hingewiesen.

11.44 Uhr: FFC-Manager Dietrich befürchtet lange Pause

Bis zum 26. März ist der Spielbetrieb in der Frauen-Bundesliga ausgesetzt, dann soll es vielleicht wieder weitergehen. Siegfried Dietrich, Manager des 1. FFC Frankfurt, zweifelt daran. "Die Gesundheit geht vor. Für den Frauenfußball gilt der rote Faden, den es auch sonst im Fußball gibt. Ich gehe fest davon aus, dass alles abgesagt wird", zitiert die "Hessenschau" Dietrich. Er bezweifle, dass die Saison regulär am 17. Mai beendet werde.

10.23 Uhr: Buch zum Mainova Frankfurt Marathon 2019 

Ab sofort ist das Buch zum Mainova Frankfurt Marathon 2019 erhältlich. Auf über 100 Seiten gibt es emotionale Bilder, "Schmerzen und Rekorde alles, was zu einem großen Sportevent dazugehört", schreiben die Herausgeber. Mehr Infos und Bestellmöglichkeit gibt es hier

8.31 Uhr: Armin Reutershahn spricht über die Eintracht Frankfurt

In einem Interview erklärt Armin Reutershahn, Co-Trainer bei der Eintracht Frankfurt, wie er zum Klub steht und was er für ihn bedeutet. Insgesamt war Reutershahn bereits bei fünf Klubs als Trainer tätig. Doch mit der Eintracht hat er Momente erlebt, die sonst nirgends anders so erlebt hat, erklärt er.

7.13 Uhr: Hacker-Angriff auf Eintracht-Präsident

Eintracht Frankfurt-Präsident Peter Fischer hat am Freitag seinen 64. Geburtstag gefeiert. Fans wollten ihm gratulieren, kommentierten auf seiner Facebook-Seite "Peter Nassau". Doch die Antworten waren alles andere als nett: "Spart euch den ganzen Gratulation Scheiß auf Facebook. Es kotzt mich an. Diesen Mist braucht niemand eine Postkarte das währe Freude den Facebook Müll schenkt Euch." Es folgte ein Shitstorm. Und das, obwohl Fischer selbst dafür gar nicht verantwortlich gewesen sein soll. Sein Facebook-Konto wurde gehackt, erklärt er. Das sei nicht das erste Mal gewesen. Mittlerweile nimmt er es jedoch gelassen. Zuerst berichtete "Bild."

7 Uhr: Guten Morgen, Frankfurt!

Willkommen zurück an diesem Montag. Wir hoffen, Sie hatten ein schönes Wochenende! In unserem Sport-Live-Blog aus Frankfurt begleiten wir Sie auch heute wieder durch den Tag. Schön, dass Sie wieder mit dabei sind!

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal