Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt: U-Bahn kracht über Prellbock in Strommast – zwei Verletzte

Spezialkran für Bergung nötig  

Frankfurter U-Bahn kracht über Prellbock in Strommast

27.05.2020, 13:41 Uhr | dpa

Frankfurt: U-Bahn kracht über Prellbock in Strommast – zwei Verletzte. Ein Kranwagen hält eine U-Bahn im Stadtteil Ginnheim in die Höhe: Dort hatte es zuvor einen Unfall gegeben.  (Quelle: dpa/Frank Rumpenhorst/Bildfunk)

Ein Kranwagen hält eine U-Bahn im Stadtteil Ginnheim in die Höhe: Dort hatte es zuvor einen Unfall gegeben. (Quelle: Frank Rumpenhorst/Bildfunk/dpa)

In Frankfurt ist es im Stadtteil Ginnheim zu einem Unfall gekommen. Eine U-Bahn fuhr gegen einen Prellbock und krachte in einen Strommast. Es gab zwei Verletzte. 

Eine U-Bahn ist an einer Endhaltestelle in Frankfurt über einen Prellbock hinausgefahren und an einem Oberleitungsmast zum Stehen gekommen. Ein Fahrgast und der Fahrer sind bei dem Zusammenprall in der Nacht zum Mittwoch leicht verletzt worden, wie die Polizei mitteilte. Einer von ihnen sei in ein Krankenhaus gekommen. Zunächst war die Polizei von drei Leichtverletzten ausgegangen.

Die Ursache für den Unfall ist laut Polizei noch unklar. Die Bahn, die an der Stelle im Frankfurter Stadtteil Ginnheim oberirdisch fährt, kam erst ein paar Meter nach dem Prellbock zum Stehen und wurde zum Teil "hochgebockt". Wie die Feuerwehr auf Twitter mitteilte, wurde bei dem Unfall die Oberleitung abgerissen. Laut Polizei muss deshalb die Strecke im Laufe des Tages zum Teil gesperrt werden, damit ein Spezialkran die Bahn bergen kann. An der U-Bahn und der Haltestelle sei erheblicher Sachschaden entstanden, dessen genaue Höhe noch nicht feststehe.

Verkehrsbehinderungen durch Bergung

Derzeit sei zudem die angrenzende Landstraße für den Verkehr gesperrt. Die Polizei rief die Verkehrsteilnehmer auf, den Bereich zu umfahren. "Noch ist nicht absehbar, wie lange die Aufräumarbeiten dauern werden", teilte ein Sprecher mit.

Zurzeit werde der Unfallwagen gemeinsam von Einsatzkräften der Feuerwehr und Mitarbeitern der Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) geborgen, teilte ein Sprecher der VGF mit.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal