Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt: 17-Jähriger bei Unfall schwer verletzt – sechs Auto beteiligt

Unfall-Kettenreaktion in Frankfurt  

Alkoholisierte Fahrerin verletzt 17-Jährigen schwer

01.08.2021, 15:16 Uhr | t-online

Frankfurt: 17-Jähriger bei Unfall schwer verletzt – sechs Auto beteiligt. Ein Frankfurter Rettungswagen des DRK (Symbolbild): Ein 17-Jähriger ist bei einer Kettenreaktion aufgrund eines Verkehrsunfalls schwer verletzt worden. (Quelle: imago images/Ralph Peters)

Ein Frankfurter Rettungswagen des DRK (Symbolbild): Ein 17-Jähriger ist bei einer Kettenreaktion aufgrund eines Verkehrsunfalls schwer verletzt worden. (Quelle: Ralph Peters/imago images)

In Frankfurt ist es in einem Kreuzungsbereich zu einer schweren Unfall-Kettenreaktion gekommen. Mehrere Menschen wurden verletzt, darunter ein Jugendlicher schwer – er war völlig ohne Schutz unterwegs.

Am Samstagabend wurden ein 17-jähriger Motorradfahrer und eine alkoholisierte Pkw-Fahrerin schwer verletzt. In den Verkehrsunfall waren sechs Fahrzeuge verwickelt.

Nach Angaben der Polizei ist eine 62-Jährige in einem Kreuzungsbereich mit ihrem Pkw in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem 17-jährigen Motorradfahrer zusammengestoßen. Das brachte den Jugendlichen zu Fall, sodass seine Maschine gegen ein weiteres Auto geschleudert wurde.

Der Unfallwagen der 63-Jährigen fuhr gleichzeitig auf ein Taxi auf, welches wiederum auf das vor ihm befindliche Fahrzeug geschoben wurde. Laut Polizei wurde noch ein weiterer Wagen durch "umherfliegende Trümmerteile" beschädigt. Bei der Kettenreaktion zog sich der 17-Jährige schwere Verletzungen zu: Er trug laut Polizei keinerlei Schutzkleidung oder Helm und besaß zudem keinen Führerschein, keine Versicherung und keine Zulassung.

Die 63-Jährige wurde nach ersten Erkenntnissen nur leicht verletzt. Bei ihr wurde ein Atemalkoholwert von 1,46 Promille festgestellt. Ihr Hund, der sich mit im Unfallwagen befand, musste von der Feuerwehr befreit und in einer Tierklinik behandelt werden. Die Ermittlungen der Frankfurter Polizei über den Unfallhergang, die Unfallursache und den finanziellen Schaden sind im Gange.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: