Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Ermittlungen gegen früheren Grundschuldirektor

Von dpa, pb

Aktualisiert am 05.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizeieinsatz in Hessen (Symbolfoto): Ein früherer Grundschuldirektor sitzt in Untersuchungshaft.
Polizeieinsatz in Hessen (Symbolfoto): Ein früherer Grundschuldirektor sitzt in Untersuchungshaft. (Quelle: Ralph Peters/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSelenskyj und Frau geben TV-InterviewSymbolbild für einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild für einen TextUmfrage: Söder vor MerzSymbolbild für einen TextRoyals spielen in Kultsoap mitSymbolbild für einen TextMehr Länder melden AffenpockenSymbolbild für einen TextBetrunken mit Pedelec Reh umgefahrenSymbolbild für einen TextMbappé gibt Real einen KorbSymbolbild für einen TextKleinflugzeug abgestürzt: Fünf ToteSymbolbild für einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild für einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zurückkehren

Schwere Vorwürfe gegen einen Grundschuldirektor aus Osthessen: Der Mann wird des Kindesmissbrauchs verdächtigt, nun sitzt er in Untersuchungshaft.

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt gegen einen früheren Grundschuldirektor aus Osthessen wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauchs, des Missbrauchs von Schutzbefohlenen und der Verbreitung von Missbrauchsabbildungen im Internet.

Der 46-Jährige, der laut einem Bericht für einige Jahre eine Grundschule im Raum Hersfeld-Rotenburg geleitet hatte, sitze seit Mitte Dezember in Untersuchungshaft, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft am Mittwoch. Die Ermittlungen seien noch in einem frühen Stadium.

Frankfurt: Grundschuldirektor in Untersuchungshaft

Ob es in seiner früheren Funktion als Direktor einer Grundschule zu Missbrauchstaten gekommen war, sei Bestandteil der Ermittlungen. Laut einem Bericht des Portals "Osthessen News" stehe der Mann unter "dringendem Tatverdacht des sexuellen Missbrauchs von Kindern, der Herstellung von kinderpornografischen Schriften sowie des sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen". Demnach soll er Videoaufnahmen der Taten auch im Internet verbreitet haben.

Weitere Artikel

Unglaublicher Zufall
Feuerwehr fischt besondere Flaschenpost aus dem Main
Feuerwehrtaucher mit der Botschaft: Der Fünfjährige erreichte mit seiner Post genau die Richtigen.

Reise endet im Gefängnis
Frau bei Einreisekontrolle am Flughafen verhaftet
Beamte der Bundespolizei am Hamburger Flughafen (Symbolbild): Die Frau muss nun 50 Tage lang eine Ersatzfreiheitsstrafe verbüßen.

Zweites Mal in 2022
Mehrere Stadtteile in Stuttgart ohne Strom
Dunkelheit in Stuttgart nach einem Stromausfall im vergangenen Jahr (Archivbild): Mehrere Stadtteile waren diesmal betroffen.


Laut dem Portal soll der Mann außerhalb der Schule verschiedene Freizeitaktivitäten für Kinder angeboten haben. Wann die Ermittlungen abgeschlossen sind, ist noch unklar.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Verbrannte Leiche mit Stichwunden entdeckt
Ein Kommentar von Stefan Simon
KindesmissbrauchOsthessen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website