HomeRegionalHamburg

Hamburg: Hammer-Angreifer attackieren Jobcenter


Das schaut Hamburg auf
Netflix
1. Monster: Die Geschichte von Jeffrey DahmerMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Hammer-Angreifer attackieren Hamburger Jobcenter

Von t-online
Aktualisiert am 25.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Jobcenter (Symbolbild)
Der Eingang eines Jobcenters (Symbolbild): Randalierer schlugen in Hamburg rund 20 Scheiben ein. (Quelle: Jan Woitas/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine mindestens fünfköpfige Gruppe hat ein Jobcenter in Hamburg angegriffen. Die Täter hatten einen Zimmermannshammer dabei, zerstörten rund 20 Fenster und die Eingangstür. In Hamburg-Eimsbüttel gab es eine weitere Attacke.

Die Angreifer kamen am frühen Dienstagmorgen gegen 2 Uhr in der Nacht: Ein Zeuge beobachtete mindestens fünf Personen, die Fensterscheiben sowie die gläserne Eingangstür des Jobcenters Hamburg-Mümmelmannsberg zerschlugen.

Etwa 20 Scheiben gingen laut Polizei zu Bruch. Einer der Täter benutzte augenscheinlich einen Zimmermannshammer, wie der Zeuge berichtete. Dieser Mann war demnach rund 1,80 Meter groß, etwa 20 bis 25 Jahre alt, trug eine grüne Kapuzenjacke, ein schwarzes Basecap, weiße Turnschuhe, eine beige oder braune Hose und hatte eine weiße Tüte dabei.

Der Mann floh ebenso wie seine Kumpanen zu Fuß. Obwohl die Polizei sofort mit mehreren Streifenwagen anrückte, entkamen die Täter.

Am Dienstagnachmittag ergänzte die Polizei, dass es in Eimsbüttel zu einer weiteren Attacke gekommen sei: Dort hätten bislang unbekannte Täter am Gebäude der Agentur für Arbeit die Fassade mit roter Farbe besprüht und Glasscheiben von zwölf Fenstern im Erdgeschoss beschädigt.

Die Staatsschutzabteilung des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den beschriebenen Täter und seine Komplizen geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Polizei Hamburg: "Zeugenaufruf nach Sachbeschädigung am Jobcenter"
  • Telefonat mit der Polizei Hamburg
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
JobcenterPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website