Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Mehrere Messerangriffe in Hamburg: 26-Jährige in Lebensgefahr

Mehrere Angriffe in Hamburg  

26-Jähriger nach Messerattacke in Lebensgefahr

02.08.2021, 09:35 Uhr | dpa, t-online

Mehrere Messerangriffe in Hamburg: 26-Jährige in Lebensgefahr. Der ZOB in Hamburg: Hier ist ein 26-Jähriger mit Stichverletzungen gefunden worden. (Quelle: imago images/Hanno Bode)

Der ZOB in Hamburg: Hier ist ein 26-Jähriger mit Stichverletzungen gefunden worden. (Quelle: Hanno Bode/imago images)

In der Hansestadt hat es am Wochenende mehrere Messerattacken gegeben. In einem Fall befindet sich ein Mann im kritischen Zustand. Ihn fanden Passanten vor dem Zentralen Omnibusbahnhof.

In Hamburg ringt ein 26-Jähriger um sein Leben. Er wurde in der Nacht zu Sonntag gegen 2.30 Uhr im Stadtteil St. Georg durch Stiche in den Unterbauch lebensgefährlich verletzt. Der Mann kam in ein Krankenhaus und wurde notoperiert. Auf Anfrage von t-online bei der Polizei gab es am Montagmorgen zunächst keine Neuigkeiten zu den Hintergründen und dem Gesundheitszustand des Mannes.

Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei sucht nach Zeugen. Diese können sich unter der Nummer 040/4286-56789 melden. Passanten wurden auf den Mann im Eingang eines Cafés am ZOB im Bereich der Adenauerallee aufmerksam und hatten die Beamten gerufen.

Polizei verzeichnet weitere Messerattacken

Doch es kam noch zu weiteren Messerangriffen am Wochenende: Bei einem Streit in einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Rahlstedt wurden zwei Männer durch Stiche verletzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hat ein 32-Jähriger am Samstagabend aus bisher ungeklärter Ursache einen 19-Jährigen und dessen 22 Jahre alten Bruder leicht verletzt.

Der 32-Jährige konnte zunächst mit dem Auto flüchten, wurde dann gefasst. Die Ermittler vermuten, dass der Tatverdächtige unter dem Einfluss von Drogen gestanden haben könnte.

Im Bezirk Bergedorf wurden zwei 24-jährige Männer bei einer Auseinandersetzung mit zwei weiteren Personen mit einem Messer verletzt. Demnach erlitt einer der beiden 24-Jährigen bei dem Streit Stiche im Oberkörper, der zweite leichte Schnittverletzungen an den Händen.

Vor dem Universitätsklinikum Eppendorf schließlich wurde am Samstag ein Mann mit einem Messer angegriffen und verletzt. Er erlitt einen Stich in den Oberschenkel, wie die Polizei mitteilte. Der Täter flüchtete. Das Opfer wurde sofort behandelt, Lebensgefahr bestand nicht.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: