Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Streetbasketball mit olympischen Medaillengewinnern

Hamburg  

Streetbasketball mit olympischen Medaillengewinnern

04.08.2021, 09:58 Uhr | dpa

Auf dem Hamburger Spielbudenplatz weht am Freitag und Samstag ein Hauch von Olympia: Bei der zweiten Auflage des Streetbasketball-Turniers FIBA 3×3 Challenger in Deutschland tritt das Team "Liman" (Serbien) mit den Bronzemedaillengewinnern aus Tokio Aleksandar Ratkov und Mihailo Vasic an. Zur Mannschaft "Antwerp" zählen drei belgische Spieler, die in Tokio Vierter wurden.

Neben weiteren internationalen Teams aus Österreich, Litauen, Frankreich, Schweiz, Estland, Mazedonien und Polen kämpfen fünf Mannschaften aus Deutschland um die 35.000 US-Dollar Preisgeld. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit den ehemaligen Towers-Profis Kevin Yebo (Aachen) und Malik Müller (Düsseldorf). Yebo hatte am vergangenen Samstag mit seinem Team "Der Stamm" die deutsche Meisterschaft gewonnen und sagte: "Die Stadt ist mir in meinem Jahr bei den Hamburg Towers sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich, bekannte Gesichter wiederzusehen."

Auf dem Spielbudenplatz hatten bereits von 2017 bis 2019 deutsche Meisterschaften im 3x3 stattgefunden. "Dass die Hamburgerinnen und Hamburger diesen dynamischen Sport wieder live und mit seinen weltbesten Spielern im Herzen der Stadt erleben können, ist ein gutes Signal. 3x3 gehört zum Hamburger Eventkalender, und das soll auch so bleiben", betonte Sportsenator Andy Grote. Nach aktuellem Stand sind Zuschauer zugelassen, die Kapazität der Tribüne ist allerdings auf 163 Plätze begrenzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: