• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburg: 90-Jährige stirbt bei Wohnhausbrand in Jenfeld – 14 Menschen gerettet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für einen TextErfolg für Joe Biden in US-KongressSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Star darf doch spielenSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

90-Jährige stirbt bei Wohnhausbrand in Hamburg

Von dpa
Aktualisiert am 08.10.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße (Symbolbild): In Hamburg hat ein Wohnhaus gebrannt.
Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße (Symbolbild): In Hamburg hat ein Wohnhaus gebrannt. (Quelle: Patrick Seeger/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Hamburg-Jenfeld hat es in einem Wohnhaus gebrannt. Die Feuerwehr konnte mehr als ein Dutzend Personen aus dem Gebäude retten – für eine Seniorin kam aber jede Hilfe zu spät.

Bei einem Wohnungsbrand in Hamburg-Jenfeld am Freitagmorgen hat die Feuerwehr eine Tote geborgen. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um die 90 Jahre alte Bewohnerin des betroffenen Apartments, wie die Polizei mitteilte. Wie es zu dem Feuer kam und was genau die Ursache für den Tod der Frau war, soll nun ermittelt werden. 14 weitere Bewohner des zehnstöckigen Mehrfamilienhauses wurden gerettet und wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung von den Einsatzkräften versorgt.

Brand in Hamburg-Jenfeld: 90-Jährige tot geborgen

Das Feuer war aus bislang unbekannter Ursache in den frühen Morgenstunden ausgebrochen. Zwar beschränkten sich die Flammen auf Teile des im fünften Stock gelegenen Apartments, jedoch breitete sich auch in den umliegenden Wohnungen Rauch aus. Die Feuerwehr evakuierte alle betroffenen Bereiche und löschte den Brand. Dabei konnte die Frau nur noch tot geborgen werden. Die anderen Bewohner, darunter auch drei Kleinkinder, durften nach dem Einsatz zurück in ihre Wohnungen.

Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung lägen bislang aber nicht vor.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
S-Bahnverkehr über Elbe bleibt nach Lkw-Brand weiter gestört
FeuerwehrPolizeiWohnhausbrand

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website