• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburger Hafen: Was passiert nun mit der Oligarchen-Jacht "Dilbar"?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für ein VideoMann stürzt in AbwasserschachtSymbolbild für ein VideoSpektakuläre Entdeckung in TempelSymbolbild für einen TextFormel 1: Teamchef attackiert Top-TalentSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextRetter als Taxi: Mann simuliert SchlaganfallSymbolbild für einen TextKlare Lewandowski-Aussage zum FC BayernSymbolbild für einen TextNationalspieler verlängert VertragSymbolbild für einen TextJunge verschwindet mit 9-Euro-TicketSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin mit bedrückenden Worten

Was passiert nun mit der Oligarchen-Jacht "Dilbar"?

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 31.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Die Luxusjacht im "Blohm+Voss"-Dock: Derzeit ist das Schiff nicht fahrtüchtig.
Die Luxusjacht im "Blohm+Voss"-Dock: Derzeit ist das Schiff nicht fahrtüchtig. (Quelle: Laci Perenyi/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wird sie beschlagnahmt oder nicht? Das Hickhack um die Megajacht von Putin-Freund Alischer Usmanow im Hamburger Hafen geht weiter. Nun wurden neue Details zu den laufenden BKA-Ermittlungen bekannt.

Seit Wochen ruhen die Arbeiten an der Jacht von Alischer Usmanow, die derzeit vollständig eingerüstet im Dock von Blohm+Voss im Hamburger Hafen liegt. Noch immer haben die Behörden das riesige Luxusschiff des Oligarchen und Putin-Freundes Usmanow nicht beschlagnahmt – obwohl die EU Sanktionen gegen ihn verhängt hat.

Nun informierte Senatssprecher Marcel Schweitzer die Öffentlichkeit über den aktuellen Stand zur "Dilbar" und sprach dabei unter anderem über laufende Ermittlungen des Bundeskriminalamtes (BKA). Diese seien zwar immer noch nicht endgültig abgeschlossen, sagte Schweitzer übereinstimmenden Medienberichten zufolge am Dienstag. Aber es gebe ein Zwischenergebnis zur Jacht, die offiziell auf ein Firmengeflecht auf Malta eingetragen ist.

Jacht in Hamburg fällt mutmaßlich unter Sanktionsregime

"Laut dem derzeitigen Ermittlungsstand fällt diese Jacht wohl mutmaßlich unter das EU-Sanktionsregime", erklärte Schweitzer. Wie die Sanktionen genau anzuwenden seien, werde aber noch von den Bundesbehörden geprüft.

Usmanows Superjacht lief 2016 bei Lürssen in Bremen vom Stapel: Laut der Werft verfügt sie über einen 25-Meter-Pool mit 180 Kubikmetern Wasservermögen, dies sei der größte Pool, der jemals auf einer Jacht installiert wurde.
Usmanows Superjacht lief 2016 bei Lürssen in Bremen vom Stapel: Laut der Werft verfügt sie über einen 25-Meter-Pool mit 180 Kubikmetern Wasservermögen, dies sei der größte Pool, der jemals auf einer Jacht installiert wurde. (Quelle: Peter Seyfferth/imago-images-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
An Dreistigkeit kaum zu überbieten
Patricia Schlesinger: Sie ist seit Juli 2016 Intendantin des RBB.


Interessant: Sollte die Jacht versuchen auszulaufen, könne sie umgehend beschlagnahmt werden. Aber dazu werde es wohl kaum kommen. "Diese Jacht ist gar nicht fahrtüchtig", sagte Schweitzer. Jede Bewegung von ihr werde sofort registriert.

In den Hamburger Hafen eingelaufen war die "Dilbar" bereits im Oktober des vergangenen Jahres. Weshalb die Jacht in Hamburg bei Blohm+Voss festmachte und welche Umbaumaßnahmen genau ins Auge gefasst waren, ist unbekannt.

Vermögen des Putin-Freunds soll 12,5 Milliarden Dollar betragen

Usmanow zählt zu den reichsten Männern Russlands. "Forbes" schätzt sein Vermögen trotz der Sanktionen von EU und USA gegen ihn aktuell auf rund 12,5 Milliarden Dollar. Damit belege der 68-Jährige immer noch Platz 164 der Reichen-Weltrangliste.

Alisher Usmanov schüttelt die Hand von Wladimir Putin (Archivbild): Der Oligarch ist direkt von den Sanktionen gegen Personen aus dem engen Kreis des russischen Präsidenten betroffen.
Alisher Usmanov schüttelt die Hand von Wladimir Putin (Archivbild): Der Oligarch ist direkt von den Sanktionen gegen Personen aus dem engen Kreis des russischen Präsidenten betroffen. (Quelle: Sputnik/Alexei Nikolsky/Kremlin/Reuters-bilder)

Den Wert seiner 156 Meter langen Megajacht "Dilbar" beziffern Experten auf etwa 800 Millionen Dollar. Das Schiff hat eine Leistung von 40.320 PS und kann damit bis zu 22,5 Knoten machen – das sind etwa 41 Kilometer pro Stunde. An Deck befinden sich neben einem großen Pool auch zwei Hubschrauberlandeplätze.

Die Maßnahmen gegen ihn empfindet der Putin-Freund als unfair: In einem Statement schrieb er, sie würden auf einer "Reihe von falschen und verleumderischen Behauptungen" beruhen, die seine Ehre, seine Würde und seinen geschäftlichen Ruf schädigten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Jannis Große
EUForbesHamburger HafenMaltaWladimir Putin

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website