HomeRegionalHamburg

Hamburg: Linke warnt vor "antirussischem Rassismus"


Das schaut Hamburg auf
Netflix
1. Monster: Die Geschichte von Jeffrey DahmerMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Hamburger Linke warnt vor "antirussischem Rassismus"

Von dpa
Aktualisiert am 05.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Deniz Celik bei einer Pressekonferenz (Archivbild): Der Linken-Innenexperte fordert mehr Frieden gegenüber Russen.
Deniz Celik bei einer Pressekonferenz (Archivbild): Der Linken-Innenexperte fordert mehr Frieden gegenüber Russen. (Quelle: Andre Lenthe/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Innenexperte der Linken in Hamburg warnt vor zunehmendem Hass gegenüber russischen Mitmenschen. Die Zahl der Straftaten gegen Menschen mit russischem Hintergrund hat zuletzt zugenommen.

Angesichts von Anfeindungen und Hasskriminalität im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine gegen in Hamburg lebende Menschen russischer Herkunft warnt die Linksfraktion vor "antirussischem Rassismus".

"Der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine muss aufs Schärfste kritisiert werden. Aber Anfeindungen und Angriffe auf Menschen mit russischer Herkunft sind keine Kritik an (Präsident Wladimir) Putins Politik, sondern schlicht Rassismus, den wir entschieden bekämpfen müssen", sagte der Innenexperte der Linksfraktion, Deniz Celik, der Deutschen Presse-Agentur.

Hamburg: Vier antirussische Vorfälle seit Kriegsbeginn

Eine schriftliche Kleine Anfrage Celiks an den Senat hatte ergeben, dass der polizeiliche Staatsschutz in Hamburg seit dem russischen Einmarsch in die Ukraine am 24. Februar vier entsprechende Straftaten registriert hat, die sich gegen insgesamt fünf Betroffene russischer Herkunft richteten. In den zwei Jahren davor gab es lediglich ein entsprechendes Ermittlungsverfahren, das aber mangels hinreichenden Tatverdachts eingestellt wurde.

Bei den aktuellen Verfahren geht es in drei Fällen um Bedrohungen oder Beleidigungen, die über SMS, Instagram oder WhatsApp im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine geäußert wurden; in dem vierten Fall um eine verbale Auseinandersetzung in einem Fitnessstudio auf der Uhlenhorst.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

Hamburger Linke: Frieden mit russischen Mitmenschen

Nach Angaben des Statistikamts Nord lebten Ende 2020 knapp 10.000 Menschen mit russischer und fast 4.200 mit ukrainischer Staatsangehörigkeit in Hamburg.

Celik warnte vor eine Spaltung der Gesellschaft durch die russische Aggression in der Ukraine. "Menschen russischer Herkunft sind ein Teil unserer Gesellschaft und wir wollen ein friedliches Miteinander mit allen Menschen, egal welcher Herkunft", sagte er.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Gregory Dauber
Von Gregory Dauber
RassismusRusslandUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website