• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburg: Massenschlägerei wegen HSV-Ruf – mindestens 100 Beteiligte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBND-Agent stirbt bei Ballon-UnglückSymbolbild für einen TextBayern holt wohl spanisches Top-TalentSymbolbild für einen TextIOC-Chef: Olympia in Deutschland möglichSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall: A7 voll gesperrtSymbolbild für einen TextInflation lag im Juli bei 7,5 ProzentSymbolbild für einen TextDFB-Star vor Wechsel in die Premier LeagueSymbolbild für einen TextDrogenhandel bei Gabalier-KonzertSymbolbild für einen TextNeues Virus in China ausgebrochenSymbolbild für einen TextPutins Freund aus Hollywood im Donbass?Symbolbild für einen TextBecker-Tochter posiert im BadeanzugSymbolbild für einen TextBrandgeruch auf ganz SyltSymbolbild für einen Watson TeaserProSieben-Show: Dramatische NiederlageSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Massenschlägerei zwischen HSV- und St.-Pauli-Fans bei Konzert

Von dpa
Aktualisiert am 27.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizisten laufen nach dem Einsatz zu ihren Streifenwagen: Mehrere Menschen sind bei einer Massenschlägerei verletzt worden
Polizisten laufen nach dem Einsatz zu ihren Streifenwagen: Mehrere Menschen sind bei einer Massenschlägerei verletzt worden (Quelle: Jonas Walzberg/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei einer Schlägerei sind am Donnerstagabend mindestens zehn Menschen verletzt worden. Auslöser waren offenbar HSV-Rufe einer Band bei einem Konzert. Fans von St. Pauli hatten dann Gäste angegriffen.

Mehrere Menschen sind bei einer Massenschlägerei während eines Konzerts in Hamburg am Donnerstagabend verletzt worden. An der Auseinandersetzung waren zwischen 100 und 150 Menschen beteiligt, wie die Polizei in der Nacht zu Freitag mitteilte. Auslöser war eine Band, die während ihres Konzertauftritts im Club Logo "Viva HSV" geschrien haben soll.

Daraufhin hätten 30 bis 40 anwesende Fans des FC St. Pauli etwa 60 Fans des HSV angegriffen. Drei Personen wurden in Gewahrsam genommen. Eine Polizei-Sprecherin sagte, es könnten bis zu zehn Verletzte sein, aber das sei noch nicht sicher. Ob Menschen ins Krankenhaus kamen, konnte sie zunächst nicht sagen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hamburg versammelt sich für Abschied von "Uns Uwe"
HSVMassenschlägereiPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website