Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

München: Polizei sucht diese Bus-Schläger


Das schaut München auf
Netflix
1. 1899Mehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Die Polizei München sucht diese Bus-Schläger

Von t-online, jse

05.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Nach ihnen wird gesucht: Diese jungen Männer sollen in einem Bus in München einen Mann schwer verletzt haben.
Nach ihnen wird gesucht: Sie sollen einen Mann schwer verletzt und seine Begleiterin angegriffen haben. (Quelle: Polizeipräsidium München)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Fahrgast fordert in einem Bus in München die Einhaltung der Maskenpflicht – daraufhin verprügeln ihn drei junge Männer brutal.

Nach einem Masken-Streit ist ein 44-Jähriger im Februar in München ins Krankenhaus geprügelt worden – nun bittet die Polizei nach Monaten ohne Fahndungserfolg die Öffentlichkeit bei der Suche um Hilfe. Laut einer Mitteilung der Polizei war es am 24. Februar gegen 13.45 Uhr in einem Bus der Linie 55 zum Streit zwischen dem späteren Opfer und einem Mann bekommen. Der Grund: Der Jüngere hatte sich geweigert, im Bus eine Maske aufzuziehen.

Im Verlauf des Streits drohte und beleidigte er den 44-Jährigen, bis ein weiterer Täter dem Mann ohne Vorwarnung mit dem rechten Fuß in den Rücken trat. Das Opfer fiel im Bus zu Boden, wo er von den beiden jungen Männern wiederholt getreten und mit Fäusten geschlagen wurde.

Eine Bekannte, die den 44-Jährigen schützen wollte, wurde ebenfalls angegriffen – unter anderem sprühten die Täter ihr Pfefferspray in die Augen.

Verdächtige sollen auch Handy des Opfers gestohlen haben

Während die Frau ambulant in einer Arztpraxis behandelt werden konnten, musste der 44-Jährige mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Doch damit nicht genug: Auch das Handy des Mannes ist seit dem Angriff verschwunden, mutmaßlich gestohlen.

Nach der Tat traten die beiden Täter in Begleitung eines ebenfalls unbekannten Dritten, der während der Attacke nicht eingegriffen hatte, die Flucht an – Richtung unbekannt. Zeugen riefen sofort die Polizei, die die Täter allerdings weder im direkten Nachgang noch in den folgenden Monaten fassen konnte.

Polizei sucht Zeugen

Nun sucht die Polizei nach drei Männern von ungefähr 19 Jahren. Die Verdächtigen werden als zwischen 1,65 und 1,75 Meter groß, schlank und athletisch beschrieben. Sie hatten demnach Deutsch gesprochen.

Wer am 24. Februar gegen 13.45 Uhr im Bereich Grafinger Straße/Innsbrucker Ring Beobachtungen gemacht oder sonstige Informationen zu dem Angriff hat, wird gebeten, sich mit dem Kommissariat 23 des Polizeipräsidiums München unter der Telefonnummer 089/2910-0 in Verbindung zu setzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Polizeipräsidium München: Pressemitteilung vom 05.10.2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Robert Hiersemann
  • Florian Wichert
Von Robert Hiersemann, Florian Wichert
MaskenpflichtPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website