t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalMünchen

München: Baby steckt in Kinderbett fest – Feuerwehr muss anrücken


Kurioser Einsatz
Feuerwehr muss Baby aus seinem Kinderbett befreien

Von t-online, son

01.03.2024Lesedauer: 1 Min.
Ein Baby streckt seine Füße durch die Gitterstäbe seines Bettes (Symbolbild): Der Mutter war es nicht gelungen, ihr Kind zu befreien.Vergrößern des BildesEin Baby streckt seine Füße durch die Gitterstäbe seines Bettes (Symbolbild): In ihrer Verzweiflung wählte die Mutter den Notruf. (Quelle: gpointstudio/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Baby streckt seinen Fuß durch die Gitterstäbe seines Bettes. Dann muss die Feuerwehr anrücken.

Zu einem kuriosen Einsatz ist die Feuerwehr in München am Donnerstag gerufen worden. Die Mutter eines sieben Monate alten Kindes hatte die Einsatzkräfte alarmiert, weil ihr Baby mit dem Fuß in den Holzgitterstäben seines Kinderbetts feststeckte.

Da der Säugling seinen Fuß nicht mehr selbstständig zurückbrachte und es auch der Mutter nicht gelungen war, ihr Kind aus der misslichen Lage zu befreien, wählte die Frau den Notruf. Den herbeigeeilten Einsatzkräften gelang es schließlich, die Stäbe des Bettes mit Muskelkraft auseinanderzubiegen. Das Baby konnte der erleichterten Mutter unverletzt übergeben werden.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung der Feuerwehr München vom 29. Februar 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website