Sie sind hier: Home > Regional > München >

München: Heftige Gewitter sorgen für zahlreiche Einsätze

In München und Umgebung  

Heftige Gewitter sorgen für zahlreiche Einsätze der Feuerwehr

03.07.2020, 07:46 Uhr | dpa, t-online.de

München: Heftige Gewitter sorgen für zahlreiche Einsätze. Ein Polizeiwagen im Einsatz auf der B318 bei Holzkirchen: Das Wasser stand dort bis zu einem Meter hoch. (Quelle: imago images/Bernd März)

Ein Polizeiwagen im Einsatz auf der B318 bei Holzkirchen: Das Wasser stand dort bis zu einem Meter hoch. (Quelle: Bernd März/imago images)

In München und Oberbayern haben heftige Gewitter für mehr als 200 Feuerwehreinsätze gesorgt. In Untergiesing sind Bäume entwurzelt worden, ein Fluss trat über die Ufer. 

Gewitter haben in Teilen von Oberbayern und München am frühen Donnerstagabend Straßen überflutet, Keller vollaufen lassen und Bäume entwurzelt. Ein Sprecher der Integrierten Leitstelle Oberland berichtete von mindestens 200 Einsätzen für Feuerwehr und Rettungsdienst in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen.

Auch in München hatte die Feuerwehr einiges zu tun. In Untergiesing sind mehrere Bäume umgestürzt und Äste sind abgebrochen, wie die "SZ" unter Berufung auf einen Feuerwehrsprecher berichtet. Demnach trat außerdem der Auer Mühlbach über die Ufer, in einer Kleingartenanlage stand das Wasser bis zu 40 Zentimeter hoch. Die Feuerwehr musste deshalb einem 80-jährigen Mann helfen, der alleine nicht mehr das Gelände verlassen konnte. 

Im Stadtteil Untergiesing sind bei einem Gewitter Bäume entwurzelt worden: Die Feuerwehr musste hier mehrmals ausrücken. (Quelle: dpa/Manuel Schwarz)Im Stadtteil Untergiesing sind bei einem Gewitter Bäume entwurzelt worden: Die Feuerwehr musste hier mehrmals ausrücken.

Wegen des starken Unwetters und der damit verbundenen Aufräumarbeiten bleibt am Freitag der Tierpark Hellabrunn den ganzen Tag geschlossen, teilt die Einrichtung auf ihrer Homepage mit. "Alle Tiere haben das Unwetter gut überstanden", heißt es weiter. Wer bereits ein Tagesticket gekauft hat, soll dafür einen Ersatz bekommen.

Mancherorts sei so viel Regen gefallen, dass Wasser nicht nur in Keller, sondern auch oberirdisch in Häuser drang. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd sprach von zahlreichen Einsätzen quer durch sein Dienstgebiet. Nach ersten Erkenntnissen von Polizei und Feuerwehr lagen zunächst keine Berichte über Verletzte vor.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) kündigte bis in die Nacht zum Freitag kräftige Gewitter für Südbayern an. Dabei gebe es auch die Gefahr von Starkregen, Hagel und Sturmböen von bis zu 100 km/h. Am Freitag wird die Situation wieder freundlicher. Im Süden ist es stark bewölkt, schwacher bis mäßiger Wind ist möglich, bis Mittag an den Alpen und im südlichen Vormittag Regen möglich. Für München wird kein Regen erwartet. Am Wochenende steigen die Temperaturen wieder, auch die Sonne soll sich häufiger zeigen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal