Sie sind hier: Home > Regional > München >

FC Bayern ohne Neuer und Coman: Ulreich-Comeback im Tor

München  

FC Bayern ohne Neuer und Coman: Ulreich-Comeback im Tor

20.08.2021, 14:56 Uhr | dpa

FC Bayern ohne Neuer und Coman: Ulreich-Comeback im Tor. Manuel Neuer

Münchens Torhüter Manuel Neuer klärt vor Mönchengladbachs Marcus Thuram. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Trainer Julian Nagelsmann rechnet im ersten Saison-Heimspiel des FC Bayern München gegen den 1. FC Köln mit einem Ausfall von Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer. Der Kapitän hatte sich beim Gewinn des Supercups in Dortmund eine Kapselverletzung am Fuß zugezogen und konnte am Freitag erneut nicht trainieren. "Stand jetzt gehe ich nicht davon aus, dass er spielt", sagte Nagelsmann zwei Tage vor der Partie an diesem Sonntag (17.30 Uhr).

Im Bayern-Tor wird damit erstmals in einem Pflichtspiel nach seiner Rückkehr vom Hamburger SV Sven Ulreich stehen. Der 33-Jährige habe "gut trainiert", berichtete Nagelsmann. Den eigentlichen Neuer-Ersatz Alexander Nübel hatte der deutsche Rekordmeister im Sommer an AS Monaco verliehen. Neben Neuer wird auch Außenstürmer Kingsley Coman ausfallen. Der Franzose hat sich ebenfalls beim 3:1 in Dortmund verletzt. Der Angreifer hat eine Einblutung am Gesäßmuskel.

Nagelsmann rechnet nicht mit einer längeren Ausfallzeit bei Neuer. Er wolle aber "keinen Druck aufbauen" mit einer zeitlichen Einschätzung. "Es ist im Grunde eine Pillepalle-Verletzung, die er jetzt hat. Aber wenn man mit der pillepalle umgeht, wird aus einer Pillepalle-Verletzung sehr schnell eine dramatische. Und darum sollte man einer Pillepalle-Verletzung eine gewisse ruhige Zeit geben."

Der Bayern-Coach geht "Stand heute" nicht davon aus, dass Neuer für die ersten Länderspiele unter dem neuen Bundestrainer Hansi Flick Anfang September in der WM-Qualifikation ausfallen wird.

Nach seinem ersten Sieg mit dem FC Bayern gegen Borussia Dortmund will Nagelsmann auch in der Bundesliga den ersten Erfolg bejubeln. Das werde aber nicht einfach gegen Köln. "Wir müssen wie gegen Dortmund an die Grenzen gehen, weil Köln gut drauf ist", sagte der 34-Jährige. Zuversichtlich äußerte sich Nagelsmann, dass die beiden Nationalspieler Joshua Kimmich und Leon Goretzka ihre Verträge beim Rekordmeister bald verlängern. "Ich denke, dass es bei beiden gut aussieht", sagte er. Beide Profis würden sich in München wohlfühlen.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: