• Home
  • Regional
  • M├╝nchen
  • Automesse IAA Mobility: "Klimaneutralit├Ąt im Mittelpunkt"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextF├╝nf Tote bei GletscherbruchSymbolbild f├╝r einen TextSchwerer Startunfall in Silverstone Symbolbild f├╝r einen TextDeutsche ├ťberraschung in WimbledonSymbolbild f├╝r einen TextH├╝pfburg-Unfall: Kinder schwer verletzt Symbolbild f├╝r einen TextAbgeordneter nach Foto mit Xi positivSymbolbild f├╝r einen TextWanderer ├╝berlebt sieben Tage in FelsspalteSymbolbild f├╝r einen TextLohnt sich der "Polizeiruf" heute Abend?Symbolbild f├╝r einen TextGeorg Kofler zeigt sich mit neuer FrauSymbolbild f├╝r einen TextHackerangriff: Uni macht MillionengewinnSymbolbild f├╝r ein VideoGro├če Nackt-Parade in MexikoSymbolbild f├╝r einen TextAnarchisten-Demo auf Sylt wird zum FlopSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Automesse IAA Mobility: "Klimaneutralit├Ąt im Mittelpunkt"

Von dpa
30.08.2021Lesedauer: 3 Min.
Arbeiter bauen auf dem Wittelsbacherplatz einen Stand
Arbeiter bauen auf dem Wittelsbacherplatz einen Stand f├╝r die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA Mobility) auf. (Quelle: Sven Hoppe/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Internationale Automobilausstellung IAA startet kommende Woche am neuen Standort M├╝nchen mit neuem Konzept als Verkehrsmesse IAA Mobility. "L├Âsungen auf dem Weg zur Klimaneutralit├Ąt stehen im Mittelpunkt", sagte die Pr├Ąsidentin des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Hildegard M├╝ller, am Montag. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die Messe (7.-12.9.) am n├Ąchsten Dienstag er├Âffnen.

M├╝ller sagte, Deutschland sei inzwischen weltweit drittgr├Â├čter Produzent von Elektro-Fahrzeugen. Die deutsche Autoindustrie verstehe sich heute "als Treiber auf dem Weg zur Klimaneutralit├Ąt". Die IAA als Schaufenster soll die Vernetzung der verschiedensten Verkehrstr├Ąger und "die Mobilit├Ąt von morgen schon heute erlebbar" machen. Denn schlie├člich solle "die Transformation zu einer Erfolgsgeschichte f├╝r die deutsche Automobilindustrie und damit den Standort Deutschland" werden.

Anders als fr├╝her in Frankfurt findet die Messe jetzt auch auf vielen Pl├Ątzen in der ganzen Stadt statt. Besucher k├Ânnen auf Stra├čen zwischen Messegel├Ąnde und Altstadt ├╝ber 250 neue Fahrzeuge, darunter hochautomatisierte und Wasserstoffautos, ausprobieren. Unter den 700 Ausstellern sind nicht nur Autohersteller und Zulieferer, sondern auch 70 Fahrradhersteller sowie Start-ups und IT-Unternehmen.

Auf der anderen Seite wurden die Ausstellungen in den Messehallen abgespeckt. Gro├če Autokonzerne wie Toyota oder Stellantis mit Marken wie Fiat, Chrysler, Peugeot, Citroen und Opel sind gar nicht dabei. Viele ausl├Ąndische Interessenten konnten oder wollen wegen der Corona-Beschr├Ąnkungen nicht kommen. "Vielleicht wartet der ein oder andere auch das neue Konzept ab", sagte M├╝ller.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptst├Ądte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Pr├Ąsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Die Zahl der Ticketverk├Ąufe sei sechsstellig. Sie rechne in den n├Ąchsten Tagen noch mit einem starken Anstieg der Buchungen, sagte die VDA-Pr├Ąsidentin. Aber Vergleiche mit fr├╝heren Messen hinkten mehrfach: Wegen der ├ľffnung der Messe in die Stadt zu Lasten des Messegel├Ąndes, wegen des Streaming aller wichtigen Pr├Ąsentationen und Foren und wegen Corona. Schon dass die IAA ├╝berhaupt stattfindet, "ist ein gro├čer Erfolg f├╝r uns".

Alle Besucher, Redner und Aussteller m├╝ssen geimpft, genesen oder getestet sein. Auf dem Messegel├Ąnde d├╝rfen sich h├Âchstens 50 000 Besucher aufhalten, auf den Ausstellungs- und Veranstaltungsfl├Ąchen in der Stadt h├Âchstens 30.000.

Militante Klimaaktivisten und linke Gruppen riefen am Montag erneut dazu auf, "sich mit der Autoindustrie, dem R├╝ckgrat des deutschen Exportkapitalismus, anzulegen". Die Gruppe "Sand im Getriebe", die 2019 bei der letzten IAA in Frankfurt f├╝r Schlagzeilen gesorgt hatte, k├╝ndigte an: "Mit #BlockIAA in diesem Jahr wollen wir das Kapitel IAA endg├╝ltig beenden." VW, Daimler, BMW und Co. wollten mit gr├╝nem Feigenblatt "weitere Profite erzielen zu k├Ânnen. Das wollen wir nicht hinnehmen. Wir blockieren die Autoparty!" Der bayerische Bund-Naturschutz-Vorsitzende Richard Merger sagte: "Die IAA ist und bleibt eine Show der Autolobby." Notwendig seien weniger Autos.

Auf IAA-Foren sollen Fachleute Innovationen und neue Verkehrskonzepte vorstellen und mit Besuchern und Kritikern diskutieren. "Keine andere Veranstaltung auf der ganzen Welt bringt die verschiedenen Mobilit├Ątsformen so eng zusammen", sagte M├╝ller. "Und keine andere Veranstaltung der Welt l├Ądt in diesem Umfang ein zur Debatte ├╝ber den richtigen Weg hin zur klimaneutralen Mobilit├Ąt."

Messechef Klaus Dittrich sagte, die offene, kontroverse "und vor allem friedliche Debatte" sei ein zentraler Baustein dieser IAA. Vielen Autofans werde es zu wenig Autos auf der IAA geben - viele Kritiker seien erst zufrieden, wenn kein Auto mehr gezeigt werde.

Fahrr├Ąder und Scooter werden auf der Messe und in der Stadt gezeigt und k├Ânnen auf Parcours ausprobiert werden. Ob bei den Herstellern und Besuchern die Eurobike-Messe in Friedrichshafen oder die IAA Mobility das Rennen mache, werde der Markt entscheiden, sagte Dittrich. "So ein Messekonzept hat es in Deutschland noch nicht gegeben." M├╝nchen sei damit Pionier und "Showcase f├╝r ein Messekonzept der Zukunft".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Patrick Mayer
Angela MerkelCDUDeutschlandFiatOpelPeugeot SAToyota Motor

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website