• Home
  • Regional
  • München
  • München: Drogenskandal bei der Polizei – weitere Anklage


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für einen TextTrump muss Steuererklärungen offenlegenSymbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextVera Int-Veen zweifelte an ihrer LiebeSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Drogenskandal bei der Münchner Polizei – weitere Anklage

Aktualisiert am 09.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Schild mit Aufschrift Polizei hängt am Polizeipräsidium in der Innenstadt von München (Symbolbild): Dem Beamten werden 149 Fälle des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen.
Ein Schild mit Aufschrift Polizei hängt am Polizeipräsidium in der Innenstadt von München (Symbolbild): Dem Beamten werden 149 Fälle des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen. (Quelle: Ralph Peters/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In München hat ein Drogenskandal das Polizeipräsidium erschüttert. Nun gibt es eine Anklage gegen einen weiteren Beamten.

Im Drogenskandal bei der Münchner Polizei hat die Staatsanwaltschaft eine weitere Anklage erhoben. Einem suspendierten Polizeibeamten, der inzwischen in Untersuchungshaft sitzt, werden 149 Fälle des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft München I am Donnerstag mitteilte.

Insgesamt sind damit bislang fünf Polizisten angeklagt worden. Ihnen wurde unter anderem der Besitz, zum Teil auch der Handel mit Drogen wie Kokain vorgeworfen.

Der nun angeklagte Mann war auf der Flucht gewesen und Anfang Oktober festgenommen worden. Der Skandal war ins Rollen gekommen, nachdem ein Münchner Drogenhändler als Kronzeuge gegen seine Kunden in Uniform ausgesagt hatte. Die Vorwürfe hatten das Münchner Polizeipräsidium erschüttert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vermisster Festivalbesucher tot aufgefunden
DrogenPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website