Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

"Querdenker" ruft zur Brandstiftung auf

Von t-online, MaM

Aktualisiert am 29.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Polizei beim "Montagsspaziergang" in München (Archivbild): Die Beamten wollen besonders die Sozialen Medien im Blick behalten.
Polizei beim "Montagsspaziergang" in München (Archivbild): Die Beamten wollen besonders die Sozialen Medien im Blick behalten. (Quelle: Thomas Vonier/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBei Finale: RTL mit TonproblemenSymbolbild für einen TextEhemalige RAF-Terroristin ist totSymbolbild für einen TextRoger Schmidts neuer Job steht festSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor Tornado-GefahrSymbolbild für einen Watson TeaserEx-GNTM-Kandidatin erhebt schwere VorwürfeSymbolbild für einen TextAmpelpolitiker für dritte WahlstimmeSymbolbild für einen TextDeutschland liefert Panzer an TschechienSymbolbild für einen TextDüsseldorf prüft Störgeräusche gegen JugendlicheSymbolbild für einen TextLkw stürzt von Brücke und brennt ausSymbolbild für einen TextHauptdarstellerin steigt bei ZDF-Serie ausSymbolbild für einen TextSimone Ballack wehrt sich gegen Hassnachrichten

Die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen radikalisieren sich weiter: In München hat ein Mann nun in einer Gruppe in den Sozialen Medien dazu aufgerufen, Behörden anzuzünden.

In München hat ein Mann in einer Online-Gruppe von Impfgegnern in dazu aufgerufen, Behördengebäude niederzubrennen, das berichtet die Polizei am Dienstag.

Demnach habe der Mann schon am Dienstag, dem 14. Dezember, in einer Chat-Gruppe, die, wie die Polizei mitteilt "der Querdenker und Corona-Leugner-Szene zuzuordnen ist", die weiteren Mitglieder der Gruppe dazu aufgefordert, Behördengebäude anzuzünden. Ein konkretes Ziel nannte er jedoch nicht.

Polizei München: "Mann ist klar der 'Querdenker-Szene' zuzuordnen"

Ermittlungen der Münchner Kriminalpolizei führten zu einem 30-Jährigen mit Wohnsitz in München-Neuperlach, der für die Veröffentlichungen verantwortlich war. Am Dienstag, dem 21. Dezember, durchsuchte diese dann die Wohnung des Verdächtigen. Dabei stellten sie Mobiltelefone sowie einen Laptop sicher. "Der Mann ist klar der 'Querdenker-Szene' zuzuordnen", sagte ein Sprecher der Polizei der "Münchner Abendzeitung".

Der 30-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er muss sich wegen der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten verantworten.

Impfgegner fordern zum Messertragen auf

Nach teils gewalttätigen und unangemeldeten Protesten gegen die Corona-Maßnahmen in der Münchner Innenstadt hat die Polizei die Sozialen Medien besonders im Blick.

Weitere Artikel

Impfgegner drohen Stadt
"Masse von Menschen, die unkontrolliert demonstriert"
Eine Impfgegner-Demo in München Anfang Dezember: Die Veranstalter drohen nun mit einer unkontrollierten Versammlung.

10.000 Euro Schaden
Stuhl am Kamin fängt Feuer – Münchnerin verhindert Großbrand
Ein Feuerwehrfahrzeug ist mit Blaulicht auf Einsatzfahrt (Symbolbild): Ein Stuhl fing am Kamin Feuer.

"Konfrontation mit dem Staat"
Reiter kritisiert "Spaziergänge" gegen Corona-Maßnahmen
Gegner der Corona-Politik ziehen in einem Demonstrationszug durch die Innenstadt von München. Die Polizei hat die Teilnehmerzahl auf 5.000 geschätzt.


So gebe es unter anderem einen Aufruf, bei Versammlungen ein Messer mitzuführen, um sich gegen Einsatzkräfte wehren zu können. In anderen Bereichen gehe es darum, Kinder mit in die erste Reihe zu nehmen. Die Polizei kündigte daher an, härter gegen die Corona-Demonstrationen vorzugehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hochstapler gibt sich als Lehrer aus – Eltern überführen ihn
CoronavirusPolizeiQuerdenker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website