t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Wer wird Tuchel-Nachfolger? Matthäus gefällt Sebastian Hoeneß


Rekordmeister auf Trainersuche
Lothar Matthäus: Ihm traue ich den Bayern-Job zu

Von t-online, Kgl

27.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Lothar Matthäus: Auch er macht sich Gedanken über den nächsten Bayern-Trainer.Vergrößern des BildesLothar Matthäus: Auch er macht sich Gedanken über den nächsten Bayern-Trainer. (Quelle: Kirchner/David Inderlied/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der FC Bayern ist auf Trainersuche. Als Topfavorit gilt Leverkusen-Coach Xabi Alonso. Doch Lothar Matthäus sieht auch noch einen anderen Kandidaten.

Die Äre vom Thomas Tuchel als Bayern-Trainer ist ab Sommer Geschichte. Seit der Bekanntgabe der anstehenden Trennung im vergangenen Jahr beschäftigt sich ganz Fußball-Deutschland mit der Frage: Wer übernimmt den kriselnden deutschen Rekordmeister ab der kommenden Saison?

Auch Lothar Matthäus beschäftigt sich in seiner neuesten Kolumne für den TV-Sender Sky mit dieser Frage. Für ihn steht fest: "Xabi Alonso muss aufgrund seiner Vita, seiner Autorität und seiner erfolgreichen Arbeit in Leverkusen ganz oben auf der Liste des FC Bayern stehen. Ich wüsste keinen Trainer in Europa und in der Welt, der besser zu Bayern München passen würde als Xabi Alonso."

Matthäus: Alonso "nicht unbedingt bei einem neuen Verein"

Matthäus geht jedoch nicht zwingend davon aus, dass Alonso schon nach München wechseln möchte. Er konzentriere sich zurzeit auf Leverkusen und das sei gut so, meint Matthäus. Alonso werde sich keinen Druck machen und sich entspannt mit seinen Optionen beschäftigen. "Vielleicht ist es ein Traum von ihm, irgendwann einmal Bayern, Liverpool oder Real zu trainieren. Aber er ist meiner Meinung nach noch nicht fertig in Leverkusen", so der Rekordnationalspieler.

Alonso werde sich weder von großen Namen noch von wirtschaftlichen Anreizen treiben lassen. "Deswegen sehe ich ihn in der kommenden Saison noch nicht unbedingt bei einem neuen Verein", sagt Matthäus.

Hoeneß zum FC Bayern?

Andere große Namen wie José Mourinho, Joachim Löw oder Zinédine Zidane sehe er nicht beim FC Bayern. "Einer, dem ich den Trainerjob in München zutrauen würde, ist Sebastian Hoeneß – wenn er die Unterstützung im Verein bekommt, und dafür spricht ja schon sein Name", so Matthäus.

Hoeneß trage das Bayern-Gen in sich und habe als Trainer der zweiten Mannschaft gute Arbeit geleistet. "Auch wenn er noch keine großen Erfolge gefeiert hat: Alles, was er in Stuttgart macht, hat Hand und Fuß und er ist mit dem VfB weiter auf Kurs Richtung Champions League."

Verwendete Quellen
  • sport.sky.de. "Zu Bayern würde kein Trainer auf der Welt besser passen"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website