t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern | Herbert Hainer schwärmt von Tuchel: "Taktische Meisterleistung"


Newsblog zum deutschen Rekordmeister
Bayern-Boss schwärmt von Tuchel: "Taktische Meisterleistung"

Von t-online, dpa, sid
Aktualisiert am 18.04.2024 - 07:45 UhrLesedauer: 9 Min.
Thomas Tuchel: Der Trainer des FC Bayern hat den Rekordmeister ins Halbfinale geführt.Vergrößern des BildesThomas Tuchel: Der Trainer des FC Bayern hat den Rekordmeister ins Halbfinale geführt. (Quelle: IMAGO/Gladys Chai von der Laage)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der FC Bayern München ist der erfolgreichste Klub Deutschlands. In unserem Newsticker finden Sie alle wichtigen Meldungen rund um den Rekordmeister.

Donnerstag, 18. April 2024

Bayern-Boss schwärmt von Tuchel: "Taktische Meisterleistung"

Vereinspräsident Herbert Hainer bescheinigte Bayern-Trainer Thomas Tuchel nach dem 1:0-Sieg gegen den FC Arsenal ein "taktische Meisterleistung". Gemeint war dabei die Aufstellung von Noussair Mazraoui und Raphaël Guerreiro auf der starken rechten Angriffsseite von Arsenal. "Schlau" nannte es Sportchef Max Eberl. Tuchel selbst lobte auch Konrad Laimer, der wie befohlen "wie ein Manndecker" an Martin Ödegaard, dem Spielmacher der Gunners, "geklebt" habe.

Wie Tuchel geriet auch Hainer geradezu ins Schwärmen über den ersten Halbfinaleinzug der Bayern seit 2020. "Diese Mannschaft hat unheimlich Potenzial, und wenn sie das auf den Platz bringt, dann sind wir eine der besten Mannschaften in Europa, das hat man auch in diesen zwei Spielen gegen Arsenal gesehen. Die sind ja keine Laufkundschaft", sagte der Präsident.

Tuchel erlaubte sich schon ein paar Anmerkungen zum Halbfinalgegner. "Real Madrid, wer sonst, Carlo Ancelotti, wer sonst", sagte er mit einem Lächeln und ergänzte auf Englisch: "Wir spielen gegen den größten Klub der Welt". Er hoffe, dass seine Mannschaft dann ihre Chance am Schopfe packe.

Mittwoch, 17. April 2024

FC Bayern hat wohl Toptalent aus England im Visier

Der FC Bayern hat wohl ein Auge auf Nachwuchstalent Archie Gray vom englischen Zweitligisten Leeds United geworfen. Wie der TV-Sender Sky berichtet soll der deutsche Rekordmeister die Entwicklung des 18-Jährigen beobachten.

Bislang soll es aber noch keine konkreten Bemühungen um eine Verpflichtung des zentralen Mittelfeldspielers geben. Kontakt zwischen Klub und Management gibt es demnach noch nicht. Gray hat bei Leeds noch einen gültigen Vertrag bis 2028.

FC Bayern hat offenbar Interesse an "Messi"

Der 16-jährige Flügelspieler Rayane Messi steht aktuell bei der U17 von Dijon FCO unter Vertrag. Wie die französische Zeitung "L'Equipe" berichtet, soll der FC Bayern Interesse an dem jungen Spieler haben.

Allerdings ist der deutsche Rekordmeister demnach nicht allein. Auch RB Leipzig und Dortmund sind offenbar an dem Profi dran. Ebenso wie Vereine aus der Premier League. Dijon soll wohl bereit sein, Messi zu verkaufen, da der Verein finanzielle Probleme hat.

Dienstag, 16. April 2024

Duo kann gegen Arsenal spielen

Am Montag gab es schon Berichte, dass sowohl Manuel Neuer als auch Leroy Sané im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Arsenal spielen können. Am Dienstag gab es dann die Bestätigung des Vereins.

Trainer Thomas Tuchel erklärte auf einer Pressekonferenz: "Manu kann spielen. Leroy kann spielen. Aufgrund der Personallage mit Gnabry und Coman, die beide nicht können, muss er wahrscheinlich so lange, wie es nur irgendwie geht, auf die Zähne beißen."

Video | Das fordert Bayern-Trainer Tuchel jetzt von den Fans
Player wird geladen
Quelle: reuters

Montag, 15. April 2024

Vor Arsenal-Rückspiel: So steht es um Neuer und Sané

Am Mittwoch muss sich der FC Bayern im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Arsenal (ab 21 Uhr im t-online-Liveticker) daheim beweisen, um ins Halbfinale einzuziehen. Gegen den Klub aus der Premier League gab es im Hinspiel ein 2:2. Gute Neuigkeiten sind für Trainer Thomas Tuchel die Personalien Leroy Sané und Manuel Neuer.

Denn: Beide Bayern-Stars sind soweit fit, im Mannschaftstraining dabei und könnten gegen Arsenal auch auf dem Rasen stehen. Das berichtet Sky. Sané hatte zuletzt Schambeinprobleme. Zudem gibt es auch Positives zu Serge Gnabry. Er hat am Montagmorgen laut dem Sender erstmals seit seinem Muskelfaserriss im Hinspiel gegen Arsenal mit Fitnesstrainer Simon Martinello lockere Platzrunden gedreht.

Vertrag läuft aus: Bleibt Sané beim FC Bayern?

Leroy Sané geht von baldigen Vertragsgesprächen mit dem FC Bayern aus. "Ich mache mir im Moment nicht so viele Gedanken darüber, bin im Hier und Jetzt. Es wird in den nächsten Wochen intensiveren Kontakt mit den Verantwortlichen geben", kündigte der 28 Jahre alte Nationalspieler im "Kicker" an. Sanés Vertrag läuft 2025 aus, der Offensivspieler hat zuletzt mehrfach sein Interesse an einer Verlängerung in München signalisiert.


Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website