t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Torwart Peretz fällt wochenlang aus


Newsblog zum deutschen Rekordmeister
Bayern-Torwart fällt wochenlang aus

Von t-online, dpa, sid
Aktualisiert am 23.07.2024 - 13:27 UhrLesedauer: 21 Min.
imago images 1036116370Vergrößern des BildesManuel Neuer (l.) und Daniel Peretz: Der DFB-Keeper ist beim FC Bayern die klare Nummer eins. (Quelle: IMAGO/Frank Hoermann/SVEN SIMON/imago)
Auf WhatsApp teilen

Der FC Bayern München ist der erfolgreichste Fußballklub Deutschlands. In unserem Newsticker finden Sie alle wichtigen Meldungen rund um den Rekordmeister.

Dienstag, 23. Juli 2024

Bayern-Torwart fällt wochenlang aus

Eine Muskelsehnenverletzung im Oberschenkel setzt Bayerns Ersatztorhüter Daniel Peretz aktuell außer Gefecht. Der 24-Jährige hat sich die Blessur in der vergangenen Woche zugezogen und musste deshalb bereits seinen Traum von den Olympischen Spielen begraben. Peretz wird nicht mit Israel am Turnier in Paris teilnehmen können und zu allem Überfluss auch noch die Saisonvorbereitung mit dem FC Bayern verpassen.

Denn: Wie der Pay-TV-Sender Sky berichtet, rechnet man bei den Münchnern damit, dass der Keeper rund einen Monat ausfallen wird. Damit wäre Peretz im besten Fall erst rund um den Bundesligastart am 25. August gegen den VfL Wolfsburg wieder fit. Das DFB-Pokalspiel in Ulm eine Woche vorher dürfte er verpassen. Peretz soll aber bei den Bayern bleiben und trotz Anfragen nicht verliehen werden, damit er sich stattdessen mit Sven Ulreich um die Rolle als Nummer zwei hinter Manuel Neuer duellieren kann, heißt es in dem Bericht.

Trainer Vincent Kompany habe sich für einen Verbleib des jungen Torhüters in München starkgemacht. Trotz seiner Verletzung ist Peretz allerdings mit den Bayern ins Kurz-Trainingslager an den Tegernsee gereist. An den Übungseinheiten kann er allerdings nicht teilnehmen.

Riesenangebot? Nächster Klub will Bayern-Wunschspieler

Der FC Bayern bekommt offenbar namhafte Konkurrenz im Poker um Xavi Simons. Wie die spanische Zeitung "Sport" berichtet, ist Manchester United ebenfalls ins Rennen um den 21-jährigen Offensivakteur eingestiegen. Demnach sollen die Verantwortlichen des Klubs ein Angebot von 100 Millionen Euro vorbereiten.

Aktuell steht Simons bei Paris Saint-Germain unter Vertrag – und das bis 2027. Zuletzt war er an RB Leipzig ausgeliehen, spielte sich mit der niederländischen Nationalmannschaft bis ins Halbfinale der EM. Medienberichten zufolge sei PSG jedoch an einer weiteren Leihe interessiert, Simons selbst wolle ebenfalls weg. Die Münchner seien sehr an einer Verpflichtung interessiert, seien demnach bereit, 90 Millionen Euro für ihn zu zahlen. Aufsichtsrat Uli Hoeneß hatte jedoch am Wochenende gesagt: "Ich habe die letzten Tage ständig gelesen, da kommt der für 90 Millionen und der für 50. Das ist alles Blödsinn. Es kommt überhaupt kein Spieler mehr, wenn nicht vorher ein oder zwei, drei Spieler gehen!"

Montag, 22. Juli 2024

Zwei England-Klubs wohl an Mazraoui interessiert

Verlässt Noussair Mazraoui den FC Bayern? Wie der TV-Sender Sky am Montagabend berichtet, beschäftigen sich Manchester United und West Ham United mit dem Rechtsverteidiger. Mazraouis Vertrag in München läuft zwar noch bis 2026. Dem Bericht zufolge habe der deutsche Rekordmeister allerdings einem Abgang zugestimmt.

Erste Gespräche sollen bereits stattgefunden haben. Die Münchner fordern demnach 20 bis 25 Millionen Euro als Ablösesumme. Während Manchester United vorerst Aaron Wan-Bissaka verkaufen will, soll Mazraoui auch bei West Ham ganz oben stehen. Eine Alternative zu dem Marokkaner wäre demnach eben jener Wan-Bissaka.

Kompany bestätigt: Vier Bayern-Stars verpassen Asienreise

Gleich vier Stars werden die Marketing-Tour des FC Bayern nach Südkorea verpassen. Das bestätigte der neue Cheftrainer Vincent Kompany bei seiner Auftaktpressekonferenz am Montagnachmittag am Tegernsee.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Harry Kane, Alphonso Davies, Dayot Upamecano und Kingsley Coman werden nicht dabei sein", sagte Kompany im Seehotel Überfahrt, wo der Rekordmeister sein Kurztrainingslager bezogen hat. "Hoffentlich werden im ersten Pokalspiel dann wieder alle zurück sein." Worüber Kompany außerdem gesprochen hat, lesen Sie hier in der Pressekonferenz zum Nachlesen.

Am 31. Juli wird der FC Bayern zu seiner fünftägigen Asienreise nach Seoul aufbrechen. Das erste Pflichtspiel der Saison steht dann am 16. August im DFB-Pokal bei Zweitligaaufsteiger Ulm an.

Zu Transfergerüchten wollte sich Kompany unterdessen nicht äußern. "Einkauf oder Verkauf, das ist nicht mein Job. Ich bin für die Mannschaft da", sagte er. "Ich will Energie spüren. Namen gehören nicht zu meinem Denken, ich will den Hunger sehen. Es wäre ein Riesenfehler, über einzelne Spieler zu reden."

Video | Neuer Bayern-Trainer Kompany startet Training
Player wird geladen
Quelle: reuters

Neues Bayern-Trikot in Retro-Optik geleakt

Der FC Bayern zeigt sich in der nächsten Saison offenbar zum Teil in Retro-Optik. Das gut informierte Portal "Footy Headlines" hat nun die Ausweichtrikots des deutschen Rekordmeisters für die kommende Saison veröffentlicht. Auf den Bildern zu sehen ist ein Trikot in Cremefarben, auf dem der Hauptsponsor und das Ausrüsterwappen in einem weinroten Ton aufgedruckt sind.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auch am Polokragen des Trikots und am Ärmel sind weinrote Streifen zu finden. Hinzu kommt jedoch auch noch ein Streifen in einem knalligen Rot-Ton. Über das ganze Trikot zieht sich zudem ein dezentes Rautenmuster, wie es auch in der bayerischen Landesflagge und dem Vereinswappen der Münchner vorkommt. Das Wappen ist dabei ebenfalls eine ältere Version.

Sonntag, 21. Juli 2024


Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website