Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

Leipzig-Star Christopher Nkunku steht im Frankreich-Kader für WM in Katar


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZweitligist trennt sich von TrainerSymbolbild für einen TextLauterbach warnt: "Massive Probleme"Symbolbild für einen TextDeutscher Coach in Italien entlassenSymbolbild für einen TextStartdatum von DSDS-Staffel ist bekanntSymbolbild für einen TextEU will Importe bei Abholzung verbietenSymbolbild für einen TextKleinkind erschlagen – Eltern verdächtigtSymbolbild für einen TextFlick reagiert auf Bierhoff-Aus beim DFBSymbolbild für einen TextModerator verlässt Sat.1-FormatSymbolbild für einen TextDas kostet das neue Smart-SUVSymbolbild für einen TextZDF weicht von "Traumschiff"-Regel abSymbolbild für einen TextFrau stirbt nach Crash mit PolizeiautoSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar spricht offen über Ehe-KriseSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

RB-Star Christopher Nkunku fährt mit Frankreich zur WM

Von dpa
Aktualisiert am 10.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Christopher Nkunku: Der Leipzig-Star darf sich über seine WM-Nominierung freuen.
Christopher Nkunku: Der Leipzig-Star darf sich über seine WM-Nominierung freuen. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Leipzig ist Christopher Nkunku Leistungsträger. Mit seiner guten Form hat er sich auch für die französische Nationalmannschaft empfohlen – neben anderen Bundesliga-Stars.

Christopher Nkunku fährt mit Frankreich zur Weltmeisterschaft. Deutschlands Fußballer des Jahres wurde am Mittwoch von Nationaltrainer Didier Deschamps für das am 20. November in Katar beginnende Turnier nominiert. Sein Leipziger Klubkollege Mohamed Simakan blieb trotz zuletzt starker Leistungen außen vor.

Deschamps nimmt insgesamt fünf Bundesliga-Profis mit nach Katar. Neben Nkunku gehören die Bayern-Spieler Lucas Hernández, Benjamin Pavard, Dayot Upamecano und Kingsley Coman zum Aufgebot. Deschamps nominierte 25 statt der erlaubten 26 Profis für die Endrunde, ihm fehlt unter anderem der verletzte N'Golo Kanté.

Die Équipe Tricolore spielt in der Gruppe D am 22. November gegen Australien, es folgen die Partien gegen Dänemark (26. November) sowie Tunesien (30. November). Im WM-Finale 2018 hatte Frankreich in Moskau 2018 mit 4:2 gegen Kroatien gewonnen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bericht: BVB-Duo vor Wechsel
DeutschlandFrankreichRB Leipzig
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website