t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

Bundesliga: Hummels' Flugkopfball leitet späten BVB-Sieg gegen SGE ein


Im Bundesliga-Klassiker
Hummels' Flugkopfball leitet umkämpften BVB-Sieg ein

Von dpa, ak

Aktualisiert am 17.03.2024Lesedauer: 2 Min.
urn:newsml:dpa.com:20090101:240317-911-015986Vergrößern des BildesMats Hummels (M.): Der Dortmunder Abwehrspieler traf gegen die Eintracht nach einer Standardsituation. (Quelle: Bernd Thissen)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Dortmund bleibt in der Bundesliga in der Erfolgsspur. Dank eines späten Treffers gewann der BVB gegen Frankfurt – und ist wieder Vierter.

Vierter Sieg im März: Borussia Dortmund scheint der dritte Monat des Jahres 2024 zu liegen. Gegen Eintracht Frankfurt sicherte sich der BVB vor heimischer Kulisse ein 3:1 (1:1) und klettert damit in der Tabelle wieder auf Champions-League-Platz vier.

Das schönste Tor des Tages erzielte Dortmunds Mats Hummels per Flugkopfball nach vorausgegangenem Freistoß in der 81. Minute. Danach traf Emre Can zum Endstand. Zuvor hatten der ehemalige Dortmunder Mario Götze (13.) sowie Karim Adeyemi (33.) eingenetzt.

Nach der Partie war Frankfurts Torwart Kevin Trapp ob der Niederlage etwas geknickt. "Wir haben ein ordentliches Spiel gemacht, die zwei Tore am Ende sind unnötig", sagte er bei DAZN. Für den Treffer seines langjährigen Nationalmannschaftskollegen Hummels hatte er indes ein besonderes Lob auf Lager: "Da muss man einfach zugeben, dass der Standard gut getreten ist und Mats einen guten Laufweg macht."

So lief das Spiel

Die im Vergleich zum Spiel gegen Eindhoven auf fünf Positionen veränderte Dortmunder Mannschaft, die ohne den angeschlagenen Stammkeeper Gregor Kobel und den gesperrten Taktgeber Marcel Sabitzer auskommen musste, erwischte einen Fehlstart und lag gleich nach der ersten Chance der Eintracht mit 0:1 hinten.

Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.Form
1
Loading...
Leverkusen
30255075:20+5580
2
Loading...
Bayern
30213687:37+5066
3
Loading...
Stuttgart
30203768:36+3263
4
Loading...
Leipzig
30185769:34+3559
5
Loading...
Dortmund
30169558:35+2357
6
Loading...
Frankfurt
301112746:40+645

Zwar scheiterte Omar Marmoush nach einem Fehler von Nico Schlotterbeck aus kurzer Distanz an Kobel-Ersatz Alexander Meyer, brachte damit aber den ehemaligen Dortmunder Götze in Position. Der Weltmeister von 2014 traf mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze ins Netz.

Erst dieser frühe Rückstand veranlasste den BVB zu mehr Tempo. Das sorgte prompt für Torgefahr. Bei einer Doppelchance von Marco Reus (17.) und Niclas Füllkrug (18.), dessen Kopfball Willian Pacho auf der Linie klärte, war der Ausgleich nahe.

Der hohe Ballbesitz-Anteil von fast 70 Prozent und das nun ansehnliche Kombinationsspiel der Borussia machten sich wenig später dann doch bezahlt. Nach einem Solo auf der rechten Außenbahn bediente der schnelle Donyell Malen den freien Adeyemi, der den Ball aus kurzer Distanz zum verdienten Ausgleich über die Linie drückte.

Damit war der BVB zurück im Spiel, konnte sich aber bis zur Pause keine weitere Torchance herausspielen. Die Frankfurter verlegten sich aufs Kontern, brachten aber die BVB-Abwehr ebenfalls nicht mehr ins Wanken.

Nach Wiederanpfiff befreiten sich die Gäste zunächst vom Druck der Dortmunder. So zwang Marmoush BVB-Keeper Meyer in der 68. Minuten mit einem Schuss aus zehn Metern zu einer Glanztat. Zwar hatte der deutsche Vize-Meister nach wie vor mehr Ballbesitz, schlug daraus aber zu wenig Kapital.

Bis auf einen abgeblockten Schuss von Julian Brandt (72.) erspielte sich das Team von Trainer Edin Terzić lange Zeit keine klare Torchance. Doch ein Kopfball ins Glück von Hummels nach Freistoß von Brandt bewahrte den BVB vor einem Rückschlag. Can beseitige dann mit einem verwandelten Foulelfmeter in der Nachspielzeit die letzten Zweifel am Sieg.

Verwendete Quellen
  • Eigene Beobachtung
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website