t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesliga

BVB: Niklas Süle meldet sich topfit zurück – Acht Kilo abgenommen?


Gewichtsdiskussion um BVB-Star
Acht Kilo abgenommen? Süle meldet sich topfit zurück

Von t-online, ak

10.07.2024Lesedauer: 1 Min.
imago images 1045849339Vergrößern des BildesNiklas Süle: Der Verteidiger stand mit dem BVB in der abgelaufenen Saison im Finale der Champions League. (Quelle: IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Wunderl/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der Fitnesszustand und das Gewicht von Niklas Süle sorgte gegen Ende der vergangenen Saison für Diskussionen. Nun hat er ordentlich abgenommen.

Wie schwer darf ein Fußballprofi sein? Niklas Süle spaltet in dieser Frag seit Jahren die deutschen Fußballfans. Denn der 28-jährige Innenverteidiger ist das, was man in den 90er-Jahren in der Bundesliga eine "Kante" nannte: 1,95 Meter groß, breitschultrig und muskulös – aber eben manchmal auch mit einem kleinen Bauchansatz.

Ende der abgelaufenen Saison erschienen dann Fotos, auf denen der Profi von Borussia Dortmund ein veritables Bäuchlein hat. Ihn traf ein Sturm von öffentlicher Kritik, ja sogar Spott. Das scheint sich der 28-Jährige nun zu Herzen genommen zu haben.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auf einem vom BVB am Mittwochmittag veröffentlichten Foto präsentiert sich Süle rank und schlank auf der Faszienrolle. Laut "Bild" soll er rund acht Kilogramm Körpergewicht verloren haben. Ende der vergangenen Spielzeit habe der Verteidiger, dessen Idealgewicht bei rund 100 Kilo liegen soll, bei über 110 Kilogramm gelegen.

Babbels harsche Kritik

Ex-Profi Markus Babbel, als Aktiver ebenfalls Innenverteidiger, legte Süle aufgrund der angesprochenen Fotos sogar einen Rücktritt nahe und sprach von einer "Unverschämtheit" angesichts des Jahresgehalts von kolportieren 14 Millionen Euro.

Das neu veröffentlichte Bild zeigt nun eindeutig, dass Süle von diesen Zeiten weit entfernt ist. Bevor sich der Verteidiger im Juni in den Sommerurlaub verabschiedete, sollen ihn die BVB-Bosse Sebastian Kehl und Lars Ricken aufgrund eines Fitnesszustands in Gebet genommen haben. Das scheint gefruchtet zu haben. Offenbar will Süle in dieser Saison beim BVB noch einmal richtig angreifen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website