Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

SC Freiburg: Präsident Fritz Keller rastet gegen Hertha BSC aus


Freiburgs Präsident rastet aus

13.06.2014, 12:19 Uhr | t-online.de

SC Freiburg: Präsident Fritz Keller rastet gegen Hertha BSC aus. Fritz Keller hat sich einen üblen Ausraster geleistet.  (Quelle: imago images)

Fritz Keller hat sich einen üblen Ausraster geleistet. (Quelle: imago images)

Da sind dem Präsidenten des SC Freiburg wohl die Pferde durchgegangen. Während des dramatischen Spiels der Breisgauer gegen Hertha BSC (2:2) hat sich SC-Boss Fritz Keller eine üble Pöbel-Attacke geleistet. Hertha-Manager Michael Preetz berichtete nach dem Spiel aufgebracht, Keller sei nach dem nicht gegebenen Freiburger Tor in der 82. Minute fluchend und mit ausgestrecktem Mittelfinger auf die Berliner Ersatzbank zugelaufen. "So etwas habe ich bei einem Funktionsträger in der Bundesliga noch nicht erlebt", schäumte Preetz hinterher vor Wut.

Auch Hertha-Trainer Markus Babbel war fassungslos. "Als Vereinsvertreter hat man eine Vorbildfunktion, da sollte man schon in der Lage sein, seine Emotionen im Griff zu haben. Mit Fair-Play hatte das nichts zu tun", sagte der 39-Jährige hinterher.

Preetz bringt den Stein ins Rollen

Was war überhaupt passiert, dass Keller so ausrastete? Beim Stand von 1:2 aus Sicht seiner Freiburger hatte Keller den vermeintlichen 2:2-Ausgleich durch Stefan Reisinger im Anschluss an einen Eckball bejubelt. Doch dann brachte Preetz den Stein ins Rollen. Als einer der ganz Wenigen hatte er ein Versäumnis des Referees mitbekommen: Schiri Markus Wingenbach hatte den Eckball noch nicht freigegeben.

"Ich bin erst zum vierten Offiziellen und dann zum Assistenten, der es offensichtlich auch gemerkt hat", schilderte Preetz die Schlüsselszene. Dieser habe auf seine Bitte hin den Schiedsrichter auf den Fehler aufmerksam gemacht, wonach der das Tor trotz aller Freiburger Proteste annullierte und den Eckball wiederholen ließ. Das ließ bei SC-Präsident Keller alle Sicherungen durchbrennen.

LIGA total! Fan Voting

Keller: "Die Berliner haben den Schiedsrichter beeinflusst"

Nach dem Spiel, das dann doch noch 2:2 ausging und wiederum die Hertha auf die Palme brachte, suchte Keller dann doch noch den Handschlag mit den Berlinern. Doch ohne Erfolg. "Es ist immer eine Frage, ob man sich für asoziales Verhalten entschuldigen möchte oder die Hand zum 2:2 reichen will", sagte Preetz später der "Bild". "Zu einer Entschuldigung ist es nicht gekommen."

Zu der kam erst am Sonntag. Keller rief Preetz an und entschuldigte sich für seine Entgleisungen. "Ich nehme die Entschuldigung an, damit ist das Thema für mich erledigt", bestätigte der Hertha-Manager in der "BZ". Und die "Badische Zeitung" berichtet, Keller habe Preetz auf eine Curry-Wurst bei der nächsten Begegnung in Berlin eingeladen. "Wer dabei war, wusste, wie emotional die ganze Geschichte war", sagte der Sünder der Zeitung. "Fakt ist, dass wir uns geärgert haben, weil die Berliner Kollegen großen Einfluss auf die Schiedsrichter genommen haben. Aber die Sache ist ausgeräumt und damit ist es gut."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Palazzo-Trend: farbenfroh, an- gesagt & locker geschnitten
zu den Palazzo-Hosen bei C&A
Anzeige
Mieten statt kaufen: „Technik-Trends, die du brauchst“
OTTO NOW entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe