Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > 50 Jahre Bundesliga - Special >

50 Jahre Bundesliga: Höhepunkte aus einem halben Jahrhundert Bundesliga


Höhepunkte aus 50 Jahren Bundesliga

08.08.2012, 09:44 Uhr | dpa, t-online.de

50 Jahre Bundesliga: Höhepunkte aus einem halben Jahrhundert Bundesliga. Drin: Patrik Anderssons Freistoß gegen den HSV ist Schalkes schlimmstes Gegentor seiner Bundesliga-Geschichte. (Quelle: imago images)

Drin: Patrik Anderssons Freistoß gegen den HSV ist Schalkes schlimmstes Gegentor seiner Bundesliga-Geschichte. (Quelle: imago images)

Mit der Partie Borussia Dortmund gegen Werder Bremen startet am 24. August die 50. Bundesliga-Saison. Diese Paarung gab es auf den Tag genau vor 49 Jahren am ersten Spieltag - auch damals gingen die Borussen als deutscher Meister in die neue Spielzeit. Die Auftaktbegegnung gewann am Ende Bremen mit 3:2. Die Highlights aus 49 Jahren hat t-online in einer Chronologie zusammengestellt:

28. Juli 1961
Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) beschließt in Dortmund die Saison 1963/64 die Bundesliga mit 16 Teams zu starten. Außerdem wird der Pokalmodus zur Ermittlung des deutschen Meisters ersetzt.

24. August 1963
Es ist noch nicht einmal eine Minute am ersten Spieltag vergangen: der Dortmunder Timo Konietzka versenkt als erster Bundesliga-Torschütze den Ball im Bremer Kasten .

9. Mai 1964
Am Ende der ersten Spielzeit steht der 1. FC Köln mit sechs Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze.

18. Mai 1965
Der DFB-Kontrollausschuss entscheidet, dass Hertha BSC aus der Bundesliga fliegt. Der Club soll zu hohe Handgelder an die Spieler gezahlt haben - erlaubt sind laut Statut nur zwischen 250 und 1200 Mark. Prämien dürfen 250 Mark pro Spiel nicht überschreiten.

14. August 1965
Die Bundesliga wird auf 18 Mannschaften aufgestockt. Der heutige deutsche Rekordmeister Bayern München verliert in seinem Bundesliga-Debüt beim TSV 1860 München 0:1.

28. August 1965
Der "ewige Torschützenkönig" Gerd Müller erzielt sein erstes Erstliga-Tor gegen Eintracht Braunschweig. Bis zum Ende seiner Bundesliga-Karriere trifft er noch weitere 364 mal.

28. Mai 1966
Die bis heute schlechteste Spielzeit eines Teams geht zu Ende. SC Tasmania 1900 Berlin stellt mehrere Negativrekorde auf: 15 Treffer, 108 Gegentore, 28 Niederlagen und mit 31 Spielen die längste sieglose Serie.

7. Juni 1969
Der 1. FC Nürnberg verliert am letzten Spieltag 0:3 in Köln und steigt als bis heute einziger Meister aus der Bundesliga ab. Die Bayern holen den ersten ihrer bisher 21 Titel.

5. Juni 1971
Mit einem 4:1-Sieg über Eintracht Frankfurt gelingt Borussia Mönchengladbach die erste erfolgreiche Titelverteidigung.

6. Juni 1971
Der Bundesliga-Skandal wird publik. Horst-Gregorio Canellas, Präsident der am Vortag abgestiegenen Offenbacher Kickers, beweist anhand von Tonbändern, dass 18 Spiele der abgelaufenen Saison durch Bestechungen manipuliert worden sind. Daraufhin werden Spieler, Trainer und Funktionäre - auch Canellas selbst - überführt. Arminia Bielefeld und Offenbach wird die Lizenz entzogen.

21. August 1976
Der Niederländer Roger van Gool macht sein erstes Tor für den 1. FC Köln. Für ihn hat der Verein kurz vor Saisonbeginn erstmalig eine siebenstellige Ablöse an den FC Brügge gezahlt.

29. April 1978
Am letzten Spieltag der Saison fahren die Gladbacher gegen Borussia Dortmund mit 12:0 den höchsten Sieg ein.

29. Mai 1982
Mit seiner Auswechslung in der 41. Minute geht nach 28 Spielen für den HSV die Bundesliga-Karriere von Franz Beckenbauer zu Ende.

9. April 1983
Im Spiel gegen den VfL Bochum kassiert Torwart Helmut Roleder (VfB Stuttgart) als erster Spieler überhaupt die Rote Karte für eine Notbremse.

12. März 1988
"London" prangt erstmals auf den Trikots des FC Homburg. Nur eine gerichtliche Verfügung macht dies möglich. Der DFB hatte zuvor die Werbung wegen der "Grundsätze von Ethik und Moral" verboten. "London" ist ein Kondomhersteller.

12. Mai 1990
Der Norweger Jörn Andersen macht sein 18. Saisontor für Eintracht Frankfurt und wird erster ausländischer Torschützenkönig.

3. August 1991
Nach der Vereinigung des Deutschen Fußball-Verbandes der DDR mit dem DFB beginnt die neue Saison mit ausnahmsweise 20 Mannschaften. Mit dabei sind die beiden ostdeutschen Clubs Hansa Rostock und Dynamo Dresden. Am Ende der Spielzeit steigen vier Teams ab, erster gesamtdeutscher Bundesliga-Meister ist der VfB Stuttgart.

12. August 1995
Von nun an gibt es mehr für einen Sieg: In der Saison 1995/96 wird die Drei-Punkte-Regel eingeführt.

10. März 1998
Struuuunz - Bayern-München-Coach Giovanni Trapattoni hält seine Wutrede. Nach der 0:1-Pleite gegen Schalke 04 zwei Tage zuvor entgegnet er der Kritik einiger Bayern-Spieler an seiner Taktik: "Diese Spieler waren schwach wie eine Flasche leer."

2. Mai 1998
Bereits am vorletzten Spieltag der Saison 1997/98 gelingt Kaiserslautern eine Sensation: Die Roten Teufel gewinnen als bisher einziger Aufsteiger die Meisterschale.

18. Dezember 2000
In Frankfurt am Main wird der Ligaverband gegründet, dem alle Vereine der beiden höchsten Spielklassen angehören. Ab Mai 2001 übernimmt die Deutsche Fußball Liga (DFL) als hundertprozentige Tochter Spielbetrieb, Lizenzierung und Vermarktung.

6. April 2001
Premiere in der Bundesliga: Im Spiel gegen den VfL Wolfsburg laufen für den FC Energie Cottbus ausschließlich ausländische Fußballer auf.

19. Mai 2001
An einem dramatischen letzten Spieltag ist Schalke nach einem 5:3-Erfolg gegen die SpVgg Unterhaching scheinbar deutscher Meister. Fans, Spieler und Trainer jubeln bereits auf dem Feld - doch in der Nachspielzeit der noch laufenden Partie zwischen dem HSV und Bayern München jagt Patrik Andersson den Ball zum 1:1 ins HSV-Tor. Er sichert mit seinem einzigen Saisontor seinem Team einen Punkt Vorsprung und die Meisterschale.

10. November 2009
Hannover-96-Keeper Robert Enke nimmt sich im Alter von 32 Jahren das Leben. An der Trauerfeier für den achtmaligen Nationaltorhüter nehmen fünf Tage später 40 000 Menschen teil.

5. Mai 2012
Mit Saisonabschluss auf dem 15. Tabellenplatz bleibt der Hamburger SV erstklassig. Er ist der einzige Verein, der bis heute alle Spielzeiten in der Bundesliga mitgekickt hat.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe