Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Paul Breitner geht auf BVB-Boss Hans-Joachim Watzke los


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSongwriter-Legende ist totSymbolbild für einen TextFord senkt Preise für Kult-Auto extremSymbolbild für einen TextJanuar-Wetter besorgt MeteorologenSymbolbild für einen TextVanessa Mai zeigt sich oben ohneSymbolbild für einen TextTriebwerk-Ausfall: Lufthansa-Flug in NotSymbolbild für einen TextGaleria-Mitarbeiter: bittere NeuigkeitenSymbolbild für einen TextEx-BVB-Star zurück in der BundesligaSymbolbild für einen TextPopstar heiratet 31 Jahre jüngeres ModelSymbolbild für einen TextDschungel: Fans sorgen sich um CosimoSymbolbild für einen TextKatzenberger sauer auf "Arschkriecher"Symbolbild für einen TextDelfine verbünden sich mit FischernSymbolbild für einen Watson TeaserIntime Sex-Erklärung von Dschungel-StarSymbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Breitner geht auf BVB-Boss Watzke los

Von t-online
03.02.2014Lesedauer: 1 Min.
Bayern-Legende Paul Breitner ist derzeit nicht gut auf BVB-Boss Hans-Joachim Watzke zu sprechen.
Bayern-Legende Paul Breitner ist derzeit nicht gut auf BVB-Boss Hans-Joachim Watzke zu sprechen. (Quelle: Eibner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

"Die Bayern wollen uns zerstören": Dieser Satz von BVB-Boss Hans-Joachim Watzke sorgt für einigen Wirbel und offenbar auch für neue Spannungen zwischen Borussia Dortmund und den Münchnern. Der Markenbotschafter des FC Bayern, Paul Breitner, kontert Watzkes Kritik mit drastischen Worten.

"Wenn Herr Watzke davon spricht, 51 Millionen Euro verdient zu haben, sollte er nicht weinen, dass Lewandowski geht. Sondern das Geld lieber ausgeben und in die Mannschaft stecken", polterte der Weltmeister von 1974 bei "Sky“.


Foto-Show: Alle Titel-Triumphe des FC Bayern

Das FCB-Museum zeigt das Foto der ersten Münchner Meistermannschaft: 1932 holt der FC Bayern unter dem österreichischen Trainer Richard Kohn seine allererste Deutsche Meisterschaft.
Mit Willibald Hahn sitzt auch 1957 ein Österreicher auf der bayerischen Trainerbank, als mit dem ersten Triumph im DFB-Pokal der nächste nationale Titel für die Rot-Weißen folgt. Im Finale schlägt das Team um Kapitän Hans Bauer die favorisierte Fortuna aus Düsseldorf mit 1:0.
+61

"Sind mit 25 Punkten Vorsprung Meister geworden"

Watzke hatte den Bayern unter anderem vorgeworfen, mit gezielten Transfers - wie bei Mario Götze und Robert Lewandowski - die Dortmunder schwächen zu wollen.

Breitner dazu: "Herr Watzke hat vergessen, das wir letztes Jahr mit 25 Punkten Vorsprung auf Dortmund Meister wurden. Da haben Götze und Lewandowski noch in Dortmund gespielt. Was sollen wir ausschalten? Wen sollen wir vernichten?"

"Watzke macht großen Fehler"

Doch damit nicht genug. Der 62-Jährige sprach in dem Zusammenhang gar von einer Hetzkampagne Watzkes. Der BVB-Boss mache "einen großen Fehler" und erzähle Dinge, die an der Wahrheit vorbeigingen. "Es sollten diese Leute wie Herr Watzke verstehen, was der FC Bayern seit 40 Jahren mit seiner Einkaufspolitik macht. Nämlich niemand schwächen wollen, nur versuchen, mit den eigenen Mitteln noch besser zu werden“, erklärte Breitner.

Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer, eigentlich um klare Worte nicht verlegen, hält sich nach den Giftpfeilen aus Dortmund noch zurück, unterstützt aber Breitners Aussagen. "Wir befinden uns in einem gnadenlosen Wettbewerb. Deshalb muss man im Leistungssport immer wachsam sein und gnadenlos seinen Weg gehen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Er könnte ein großes Problem der Bayern lösen
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
BVBFC Bayern MünchenMario GötzePaul BreitnerRobert Lewandowski
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website