Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Pep Guardiola lobt "überragenden" Gianluca Gaudino

"Unglaubliche Entwicklung"  

FCB-Juwel Gianluca Gaudino wird mit Lob überschüttet

23.08.2014, 15:42 Uhr | sid, dpa, t-online.de

FC Bayern: Pep Guardiola lobt "überragenden" Gianluca Gaudino. Gianluca Gaudino (re.) hört den Anweisungen von FCB-Coach Pep Guardiola aufmerksam zu. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Gianluca Gaudino (re.) hört den Anweisungen von FCB-Coach Pep Guardiola aufmerksam zu. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Nur noch wenige Minuten sind beim Bundesliga-Auftakt zwischen Bayern München und dem VfL Wolfsburg (2:1) zu spielen - und Maurizio Gaudino hält es nicht mehr auf der Haupttribüne. Noch vor dem Abpfiff steht der frühere Nationalspieler unten am Platz. Gaudino will zu seinem Sohn Gianluca, dessen eindrucksvolles Debüt in der Eliteklasse die Bayern-Bosse später zu wahren Lobeshymnen bewegen sollte.

"Mein Sohn ist 17 und spielt bei Bayern München - da kann ich nur stolz sein", sagte Papa Gaudino. "Mauri" selbst spielte fünf Mal für Deutschland und nahm an der missglückten WM 1994 in den USA teil.

Gaudino, dessen Eltern aus Italien eingewandert waren, galt als technisch begabtes Schlitzohr, das es mit seiner lebensbejahenden Art mitunter übertrieb. Seinem Sohn scheint er die Leichtfüßigkeit mitgegeben zu haben, die ihn einst auf dem Platz auszeichnete.

Extrem lauffreudig und ballsicher

12,7 Kilometer lief das kleine Leichtgewicht im Mittelfeld und erreichte damit den Top-Wert aller Akteure auf dem Platz. 65 Ballkontakte wurden gezählt - und nur zwei Fehlpässe. Unter dem freundlichen Applaus der Fans verließ er in der 90. Minute den Platz. "Gianluca hat etwas, das schwierig zu lernen ist: Er kann richtig gut Fußball spielen", kommentierte Sportvorstand Matthias Sammer.

Weltmeister Thomas Müller zog den Hut vor dem jungen Kollegen, warnte aber auch vor Lobhudelei: "Wir brauchen jetzt nicht groß Lorbeeren zu verteilen. Ich glaube nicht, dass ihm das weiterhilft."

Lob von allen Seiten

Lorbeeren wurden nach dem Abpfiff dann aber doch reichlich verteilt. "Es ist nicht einfach, mit 17 Jahren in der Allianz Arena zu spielen, gegen Wolfsburg, gegen Luiz Gustavo", sagte Bayern-Trainer Pep Guardiola. Gaudino junior aber habe es "überragend" gemacht. "Er hat es verdient, hier zu sein. Er hat ein paar sehr, sehr gute Pässe gespielt", sagte Guardiola nach dem unaufgeregten Auftritt des Youngsters vor 71.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz-Arena.

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge war "erstaunt, dass ein 17-jähriger Bursche bei Bayern München in der ersten Mannschaft eine solche Leistung abliefert." Sportvorstand Matthias Sammer meinte scherzhaft, "der Kleine wird noch nicht in Kilo gemessen", lobte aber die "unglaubliche Entwicklung" des Talents. Und Matchwinner Arjen Robben fand: "Er macht es super mit seinen 17 Jahren."

Gaudino und Scholl nutzen die Vorbereitung

Der Junge nutzte in der Vorbereitung die Abwesenheit einiger WM-Teilnehmer, um sich wie Mehmet Scholls Sohn Lucas bei den Profis festzuspielen. Der 18-jährige Scholl saß gegen die Wolfsburger auf der Bank, Gaudino gab mit 17 Jahren und neun Monaten als viertjüngster Spieler der Klubgeschichte sein Ligadebüt.

Trotz des gelungenen Einstands sei es noch nicht abzusehen, wo der Weg seines Sohnes hinführe, meinte Gianlucas Vater Maurizio. Guardiola traut ihm offenbar alles zu. "Er ist sehr, sehr stabil in seinem Kopf", sagte der Spanier. Für einen 17 Jahre alten Bundesliga-Debütanten im Trikot des FC Bayern sicher nicht die schlechteste Voraussetzung, um irgendwann dauerhaft oben anzukommen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal