Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesligaauftakt: Zehn Fakten zur 56. Bundesligasaison

Bundesliga  

Saisonauftakt: Schlägt Kovac Nagelsmann zum ersten Mal?

24.08.2018, 10:30 Uhr | Noah Platschko, sid

Bundesligaauftakt: Zehn Fakten zur 56. Bundesligasaison. Treffen gleich am ersten Spieltag aufeinander: Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann und Bayern-Coach Niko Kovac. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Treffen gleich am ersten Spieltag aufeinander: Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann und Bayern-Coach Niko Kovac. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Die 56. Bundesligasaison steht in den Startlöchern. Zum Auftakt gastiert die TSG 1899 Hoffenheim beim FC Bayern München. Wieder mit dabei: der Videobeweis. Zehn Fakten zum Saisonauftakt.

Schenkt man Experten und Fans glauben, geht die deutsche Meisterschaft nur über den FC Bayern. Eines zumindest ist sicher: Der Gewinner der Partie zwischen den Bayern und Hoffenheim ist für mindestens eine Nacht Tabellenführer. Was man sonst noch zum ersten Freitagsspiel der Saison (ab 20.30 Uhr im Liveticker bei t-online.de) wissen muss, finden sie hier: 

Fakt 1
Für die TSG Hoffenheim ist es eine Premiere. Noch nie stand die TSG im Eröffnungsspiel einer Bundesligasaison. Für die Bayern ist es bereits das elfte Mal. Nur eines der bisherigen zehn Eröffnungsspiele gewannen die Münchner nicht: 2008 beim 2:2 gegen den Hamburger SV.

Fakt 2
Der FC Bayern bleib in seinen bislang zehn Heimspielen gegen die TSG Hoffenheim nie torlos. In neun der zehn Partien vor eigenem Publikum gelangen den Münchnern sogar mindestens zwei Tore. Die Gäste dürften also gewarnt sein.

Fakt 3
Die TSG konnte auswärts bei jedem aktuellen Bundesligisten gewinnen – außer bei den Bayern. Zwar ließ der Rekordmeister in den Saisons 13/14 (3:3) und 16/17 (1:1) zuhause Punkte liegen, alle anderen acht der zehn Heimpartien zwischen beiden Teams entschieden die Münchner für sich.

Fakt 4
Die Partie zwischen den Bayern und den Kraichgauern gab es seit dem Aufstieg der Hoffenheimer unter Ralf Rangnick 2008 insgesamt 20-mal. Alle Partien, sowohl in München als auch in Sinsheim, waren ausverkauft.

Fakt 5
Vor ungefähr zehn Jahren, um genau zu sein am 5. Dezember 2008, trafen beide Vereine das erste Mal aufeinander.  Hoffenheim reiste damals als Aufsteiger und Tabellenführer zum amtierenden Meister nach München. Auf der Trainerbank bei den Bayern saß übrigens: Jürgen Klinsmann. Zwar gewannen die Bayern die Partie mit 2:1, Meister wurde am Ende allerdings der VfL Wolfsburg, Hoffenheim trotz Herbstmeisterschaft nur Siebter.

Der eine happy, der andere ernüchtert: Jürgen Klinsmanns Bayern besiegten Rangnicks Hoffenheimer mit 2:1.  (Quelle: imago images/Team 2)Der eine happy, der andere ernüchtert: Jürgen Klinsmanns Bayern besiegten Rangnicks Hoffenheimer mit 2:1. (Quelle: Team 2/imago images)

Fakt 6
Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann hat eine positive Bilanz gegen den FC Bayern. In vier Partien stehen für den in München aufgewachsenen Trainer zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage zu Buche. Brisant: Niko Kovac hingegen konnte mit Eintracht Frankfurt nie gegen Nagelsmann gewinnen. Zwei Remis und drei Niederlagen lautet die schlechte Bilanz des Kroaten in den Duellen mit Hoffenheim. Ein Sieg wäre für ihn also eine Premiere.

Fakt 7
Erstaunlich viele ehemalige Hoffenheimer stehen im Aufgebot des FC Bayern. Neben Serge Gnabry, der diesen Sommer nach Ende seines Leihvertrags an die Isar zurückkehrte, haben Sandro Wagner, Niklas Süle, Sebastian Rudy und David Alaba eine Vergangenheit im Kraichgau.

Fakt 8
Kulinarische Neuerung in der Allianz Arena. Erstmals werden laut „Bild“ Hoeneß-Würstchen in der Allianz-Arena serviert. Demnach habe der Stadion-Caterer nach einer Blind-Verkostung weiße Bratwurst und Currywurst bei Hoeneß‘ Sohn bestellt. Der Bayern-Manager hatte seine Wurstfabrik 2014 an seinen Sohn Florian und Tochter Sabine übertragen. 

Was sonst noch wichtig ist ...

Fakt 9
Eine Neuerung aus dem vergangenen Jahr, die heute Abend wieder im Fokus stehen könnte, ist der Videobeweis. Doch wie bei der WM in Russland können die Videoassistenten ab sofort auf kalibrierte Abseitslinien zurückgreifen, die eine Entscheidungsfindung deutlich beschleunigen und vereinfachen sollen.

Zudem werden die Zuschauer im Stadion über die Videoleinwände mit Textbausteinen über den Einsatz des Videobeweises informiert. Ex-Schiedsrichter Jochen Drees wird ab dem 1. Oktober hauptamtlich die Rolle des Videochefs beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) übernehmen.



Fakt 10

Seit der Saison 2010/11 gehörte die "Torfabrik" zum Inventar in der Bundesliga. Das Design wurde alljährlich geringfügig aufgehübscht, der offizielle Spielball blieb aber immer der gleiche. Das ändert sich zur neuen Saison: Die neue Einheitskugel kommt von Derbystar, bis mindestens 2022 rollt sie in allen Spielen der ersten Liga. Einen gesamten Überblick über alle Änderungen zur neuen Saison gibt es hier.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • sid

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe