Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Sebastian Rudy: "Tedesco hat mich voll überzeugt und begeistert"

Schalkes Neuzugang schwärmt  

Rudy: "Tedesco hat mich voll überzeugt und begeistert"

29.08.2018, 12:09 Uhr | gh, t-online.de

Sebastian Rudy: "Tedesco hat mich voll überzeugt und begeistert". Sebastian Rudy: Der Schalke-Neuzugang bei seiner ersten Trainingseinheit am Dienstag. (Quelle: imago images/DeFodi)

Sebastian Rudy: Der Schalke-Neuzugang bei seiner ersten Trainingseinheit am Dienstag. (Quelle: DeFodi/imago images)

Sebastian Rudy ist Schalkes neuer Chef im Mittelfeld. Jetzt erklärt der Nationalspieler, warum er sich für S04 entschieden hat und welcher Bayern-Spieler ihm vom Verein vorschwärmte.

Schalkes Trainer Domenico Tedesco hat seinen Wunschspieler bekommen: Sebastian Rudy. Um den 28-Jährigen von einem Wechsel zu überzeugen, flog der Knappen-Coach extra nach München um Rudy persönlich zu treffen.

"Tedesco hat nie lockergelassen"

Das Engagement des Deutsch-Italieners und seine Pläne mit dem Mittelfeldspieler haben Rudy gut gefallen. "Domenico Tedesco hat sich seit Monaten sehr viel Mühe gegeben, er hat nie lockergelassen. Sein Plan, wie er mich einsetzen möchte, hat mich voll überzeugt und begeistert", sagt Rudy im Interview mit der "Sport Bild".

Auch dass Schalke wieder in der Champions League antritt, war ein wichtiger Faktor für den Wechsel, aber laut Rudy nicht der allein entscheidende. Handelnde Personen, sportliche Konzepte und Ziele sowie persönliche Wertschätzung haben ihn zusätzlich in seiner Entscheidung bestärkt.

"Goretzka hat regelrecht von Schalke geschwärmt"

Rudy glaubt, dass die Knappen die tolle Leistung aus der Vorsaison bestätigen und sich in der Königsklasse behaupten können. "Es ist viel drin mit dieser Mannschaft, auch international traue ich Schalke etwas zu."

Vor seinem Wechsel hat sich Rudy beim Ex-Schalker Leon Goretzka über den Klub erkundigt und nur Gutes gehört. "Leon hat mir nur Positives erzählt: Schalke habe eine überragende Mannschaft, einen tollen Trainerstab, Wahnsinns-Fans. Er hat mir die Entscheidung leicht gemacht, regelrecht von Schalke geschwärmt."


Rudy ist auch zu Schalke gewechselt, weil er garantiert mehr Einsatzzeiten als bei den Bayern bekommen wird – auch um sich für die Nationalmannschaft zu empfehlen. Denn er hat ein großes Ziel: "Wenn ich regelmäßig und in der Champions League spiele, kann ich auf mich aufmerksam machen. Ich möchte definitiv Teil des Umbruchs beim DFB sein."

Verwendete Quellen:
  • Interview in der "Sport Bild" (Printausgabe vom 29. August)
  • Eigene Recherchen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal