Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bericht: Barça will Kai Havertz – doch der will zum FC Bayern


Nationalspieler heiß begehrt  

Bericht: Barça möchte Havertz – doch der will zu Bayern

15.12.2018, 11:28 Uhr | t-online.de

Kimmich will Havertz bei den Bayern sehen (Quelle: imago/Matthias Koch)
Joshua Kimmich adelt DFB-Kollege Kai Havertz

Joshua Kimmich schwärmt von seinem Nationalmannschaftskollegen Kai Havertz. Der Youngster von Bayer 04 Leverkusen konnte in seinem zweiten Länderspiel auf sich Aufmerksam machen. (Quelle: Omnisport)

"Einer für die Bayern": So hatte Joshua Kimmich Nationalmannschaftskollege Kai Havertz schon im November beim Rekordmeister ins Spiel gebracht. (Quelle: Omnisport)


Kai Havertz ist eins der größten Talente im europäischen Fußball. Das Mittelfeld-Ass von Bayer Leverkusen steht auch auf dem Wunschzettel von Barça – hat selbst aber andere Pläne.

Für Bayer Leverkusen ist die Saison ein Auf und Ab. Der Werkself fehlt die Konstanz. Während das Team von Heiko Herrlich in der Liga aktuell nur Elfter ist, steht es im Pokal und in der Europa League bestens da. Ein Schlüsselspieler in all dem ist Kai Havertz, der die Fäden in der Offensive zieht. Mit sieben Toren und sechs Vorlagen in 20 Pflichtspielen ist er der beste Scorer im Team. Das weckt Begehrlichkeiten. Schließlich ist Havertz erst 19 Jahre alt.

Hat in Leverkusen noch Vertrag bis 2022: Kai Havertz. (Quelle: imago images/Eibner)Hat in Leverkusen noch Vertrag bis 2022: Kai Havertz. (Quelle: Eibner/imago images)

Der nächste Schritt

Wie die spanische Zeitung "Mundo Deportivo" berichtet, hat auch der FC Barcelona den deutschen Nationalspieler auf dem Wunschzettel. Damit bestätigt das Blatt einen Bericht der "Sport Bild", die ebenfalls das Interesse der Katalanen meldeten. Doch Havertz plant anders. Wie "Mundo Deportivo" meldet, plant Havertz seine Zukunft jedoch nicht in Spanien, sondern in Deutschland. Genauer gesagt in München beim FC Bayern.

Und beim Rekordmeister wäre Havertz mehr als willkommen. "Ich kann ihn nicht kaufen, aber er ist ein Spieler, der sehr gut zu uns passen würde", lobte Nationalelf-Kollege Joshua Kimmich den Leverkusener im November.
 

 
Ein Wechsel im Winter ist jedoch unwahrscheinlich. Havertz selbst sagte vor kurzer Zeit im Gespräch mit Sky: "Ich glaube, im Moment bin ich in Leverkusen super aufgehoben. Ich kann mich hier noch gut entwickeln", fügte aber auch an: "Dass irgendwann der nächste Schritt kommen muss, ist aber auch klar".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe