Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

24. Spieltag: RB Leipzig in Nürnberg ohne erkrankten Werner


24. Spieltag  

RB Leipzig in Nürnberg ohne erkrankten Werner

02.03.2019, 15:30 Uhr | dpa

24. Spieltag: RB Leipzig in Nürnberg ohne erkrankten Werner. Stürmer Timo Werner hat bei RB Leipzig noch einen Vertrag bis zum 30.

Stürmer Timo Werner hat bei RB Leipzig noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Foto: Jan Woitas. (Quelle: dpa)

Nürnberg (dpa) - Nach dem Wechselwirbel um Timo Werner fehlte der deutsche Fußball-Nationalspieler am Samstag im Auswärtsspiel von RB Leipzig beim Tabellenletzten 1. FC Nürnberg.

Der 22 Jahre alte Angreifer gehörte nach einem grippalen Infekt nicht zum Kader der Sachsen. Der elfmalige Saisontorschütze Werner hat in dieser Woche für einigen Gesprächsstoff gesorgt. Leipzigs Sportdirektor und Trainer Ralf Rangnick wies am Freitag eine kolportierte Einigung des Profis mit dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München zurück. Diese könne es zumindest für 2019 unmöglich geben. "Dazu müssten wir einverstanden sein, und das sind wir nicht. An uns ist von den Bayern auch noch niemand herangetreten", äußerte Rangnick.

Leipzigs Vorstandschef Oliver Mintzlaff hat nach den Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Nationalstürmer Werner zum FC Bayern München Kontakte mit einem anderen Club dementiert. "Es gibt mit keinem anderen Verein einen Austausch", sagte der Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten vor dem Auswärtsspiel in Nürnberg im TV-Sender Sky. "Wir konzentrieren uns jetzt erstmal auf uns zusammen mit Timo."

Die "Sport Bild" hatte in der Vorwoche berichtet, Werners Berater Karlheinz Förster habe sich mit dem deutschen Rekordmeister auf einen Vertrag für den Angreifer geeinigt. RB-Trainer Ralf Rangnick hatte dies dementiert, schloss einen ablösefreien Abgang Werners aber aus. Dessen Vertrag in Leipzig läuft noch bis 2020. Er war 2016 für rund zehn Millionen Euro vom VfB Stuttgart nach Leipzig gewechselt.

Die Leipziger wollen Werner auf keinen Fall 2020 ablösefrei ziehen lassen. Das sei "keine Option", äußerte Rangnick. Sollte der Nationalstürmer die Sachsen vorzeitig verlassen, dann wollen die Leipziger ihn in diesem Sommer für eine hohe Transfersumme abgeben. Werner liegt seit längerer Zeit ein neues RB-Angebot für eine Vertragsverlängerung bei RB Leipzig vor.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 100 MBit/s
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe