Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Robert Lewandowski überragt – und sprengt alle Rekorde

Pole mit Viererpack  

Knackt Lewandowski die Rekorde von Müller und Ronaldo?

Von Noah Platschko

27.11.2019, 13:15 Uhr
FCB schlägt Belgrad: das sagen die Bayern-Stars

Bayerns Tormaschine Robert Lewandowski hat beim 6:0-Sieg bei Roter Stern Belgrad mit dem schnellsten Viererpack Champions-League-Geschichte geschrieben - ganz zur Freude seiner Teamkollegen. (Quelle: SID)

Bayerns Überflieger: Das sagt Robert Lewandowski und so äußern sich seine Mitspieler zum Viererpack ihres Stürmers. (Quelle: SID)


Im vierten Spiel unter Hansi Flick gelang den Bayern der vierte Sieg. Einmal mehr überragte ein Mann: Robert Lewandowski. Der Pole sprengt in dieser Saison bislang alle Rekorde – und wähnt sich auf den Spuren Gerd Müllers.

Der FC Bayern hatte in dieser Saison bislang mit diversen Widrigkeiten zu kämpfen. Nach schwachen Auftritten in allen Wettbewerben sowie einem blamablen 1:5 in Frankfurt zog der Verein die Reißleine und trennte sich von Trainer Niko Kovac. 

Seit der bisherige Co-Trainer Hansi Flick das Sagen an der Seitenlinie hat, läuft es wieder bei den Bayern. Die Bilanz ist beachtlich. In vier Spielen holten die Münchner vier Siege und erzielten 16 zu 0 Tore. 

Gerd Müllers Allzeitrekord in Reichweite

Apropos Quote: Einer, der unabhängig vom Trainer eine großartige Bilanz vorzuweisen hat, ist Robert Lewandowski. Der Pole trifft für die Münchner am laufenden Band. In jedem der ersten elf Spiele trug sich der Ex-BVB-Stürmer in die Torschützenliste ein – lediglich beim 4:0 in Düsseldorf ging "Lewa" leer aus. Nach zwölf Spielen steht er damit bei 16 Treffern. Der Allzeitrekord von Gerd Müller aus der Saison 1971/1972 mit 40 Toren ist damit für den Polen noch absolut in Reichweite.

Robert Lewandowski: Der Pole befindet sich auf den Spuren Gerd Müllers. Robert Lewandowski: Der Pole befindet sich auf den Spuren Gerd Müllers.

Und auch in der Champions League ist die Quote des 31-Jährigen beachtlich. In fünf Partien netzte Lewandowski zehn Mal – am Dienstag gegen Belgrad vier Mal. Und durch seinen Viererpack hat er auch in der ewigen Torjägerliste der Champions League weiter aufgeholt.



Lewandowski liegt mit insgesamt 63 Treffern weiter auf Rang fünf, hat aber sowohl Raul (71 Tore) als auch Karim Benzema (64) im Blick. Benzema hatte am Dienstag beim 2:2 gegen Paris St. Germain zweimal für Real Madrid getroffen.

Lewandowski könnte in dieser Saison auch den Champions-League-Rekord von Cristiano Ronaldo knacken. Lewandowski könnte in dieser Saison auch den Champions-League-Rekord von Cristiano Ronaldo knacken.

Den Rekord für die meisten Champions-League-Tore pro Saison hält derzeit noch Juventus' Cristiano Ronaldo. Der Portugiese traf in der Saison 2015/2016 16 Mal. Lewandowski steht nach fünf Spieltagen bei zehn Treffern. Den Rekord zu knacken, ist also absolut realistisch. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Profil von Robert Lewandowski auf transfermarkt.de
  • Mit Material der Nachrichtenagentur sid
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal