Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Hansi Flick bleibt bis Saisonende Trainer beim Rekordmeister

Verein bestätigt  

Flick bleibt bis Saisonende Trainer des FC Bayern

22.12.2019, 12:19 Uhr | sid

FC Bayern: Hansi Flick bleibt bis Saisonende Trainer beim Rekordmeister. Hansi Flick: Der 54-Jährige bleibt Cheftrainer des FC Bayern München. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Hansi Flick: Der 54-Jährige bleibt Cheftrainer des FC Bayern München. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Hansi Flick bleibt wie erwartet mindestens bis zum Sommer Trainer von Bayern München. Das gab der deutsche Fußball-Rekordmeister einen Tag nach dem 2:0 (0:0) zum Hinrunden-Abschluss gegen den VfL Wolfsburg bekannt.

Der FC Bayern hat am Sonntag mitgeteilt, dass Hansi Flick bis zum Saisonende die Position des Cheftrainers bekleiden wird. Ein Verbleib über das Saisonende hinaus sei "für den FC Bayern ausdrücklich eine gut vorstellbare Option", hieß es in der Mitteilung der Münchner nach einem Gespräch zwischen Flick, Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Flicks Vertrag gilt ohnehin noch bis 2021.

Salihamidzic sagte über die Entscheidung: "Dass sich unsere Spieler in den vergangenen Wochen spielerisch und charakterlich so überzeugend präsentiert haben, zeigt, dass wir mit Hansi Flick an der Spitze des Trainerteams auf dem richtigen Weg sind. Ich freue mich, dass wir weiterhin zusammenarbeiten. Hansi verdient unser Vertrauen. Ich bin überzeugt, dass wir mit ihm unsere sportlichen Ziele erreichen können, ob in der Meisterschaft, im DFB-Pokal oder auch in der Champions League.“

Der 54-Jährige hatte die Bayern Anfang November zunächst als Interimscoach von seinem entlassenen Chef Niko Kovac übernommen. Nach Siegen gegen Olympiakos Piräus in der Champions League (2:0) und im Bundesliga-Klassiker gegen Borussia Dortmund (4:0) war sein Engagement vorerst bis zur Winterpause verlängert worden.

Auch Flick äußerte sich zu dem Vertrauensbeweis der Bayern-Bosse: "Ich freue mich, dass mir der FC Bayern weiterhin das Vertrauen als Cheftrainer schenkt. Mir macht die Arbeit mit der Mannschaft und dem Trainerteam sehr viel Spaß. Wir haben in Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde geschaffen. Jetzt laden wir die Akkus wieder auf und im Trainingslager bereiten wir uns danach intensiv auf die zweite Saisonhälfte vor. Und dann werden wir versuchen, so viele Siege und Titel wie möglich nach München zu holen."

Seither hat der frühere Assistent von Bundestrainer Joachim Löw zwar gegen Bayer Leverkusen und bei Borussia Mönchengladbach (jeweils 1:2) unglückliche Niederlagen hinnehmen müssen und das erklärte Ziel Tabellenführung noch nicht erreicht. Allerdings lobten die Münchner Bosse den spielerischen Fortschritt unter Flick, der zudem einen guten Draht zur Mannschaft hat.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal