Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Knieverletzung: Werder Bremen zwei Wochen ohne Abwehrchef Kevin Vogt

Knieverletzung  

Werder Bremen zwei Wochen ohne Abwehrchef Kevin Vogt

16.02.2020, 14:05 Uhr | dpa

Knieverletzung: Werder Bremen zwei Wochen ohne Abwehrchef Kevin Vogt. Bremen muss vorerst auf Kevin Vogt (l) verzichten.

Bremen muss vorerst auf Kevin Vogt (l) verzichten. Foto: Robert Michael/dpa. (Quelle: dpa)

Bremen (dpa) - Werder Bremen muss zwei Wochen lang auf Kevin Vogt verzichten.

Der im Winter aus Hoffenheim ausgeliehene Abwehrspieler hat sich bei der 0:3-Niederlage in Leipzig "einen Einriss am Sehnenansatz der Beugemuskulatur des hinteren Oberschenkels am Knie" zugezogen, wie der Tabellenvorletzte der Fußball-Bundesliga nach einer MRT-Untersuchung mitteilte. Damit fehlt Vogt den stark abstiegsbedrohten Bremern in den beiden Heimspielen gegen Borussia Dortmund am Samstag und eine Woche später gegen Eintracht Frankfurt.

Zunächst war eine noch schwerer Verletzung bei Vogt befürchtet worden. "Das Knie ist zum Glück stabil, im MRT ist kein Schaden am Bandapparat zu erkennen", sagte Werder-Coach Florian Kohfeldt erleichtert. Fehlen wird den Bremern in den beiden kommenden Partien auch Fin Bartels. Der 33-Jährige fällt mit Adduktorenproblemen aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal