Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB: Manchester United soll Angebot für Jadon Sancho vorbereiten

BVB-Star heiß begehrt  

Bericht: Top-Klub plant Rekordangebot für Sancho

03.03.2020, 08:22 Uhr | t-online.de, BZU

BVB: Manchester United soll Angebot für Jadon Sancho vorbereiten. Jadon Sancho: Der BVB-Superstar könnte den Klub im Sommer verlassen. (Quelle: imago images/Kirchner-Media)

Jadon Sancho: Der BVB-Superstar könnte den Klub im Sommer verlassen. (Quelle: Kirchner-Media/imago images)

Die Schlagzeilen in Dortmund gehörten zuletzt meist Erling Haaland. Doch so beliebt der Norweger ist, den Status von Jadon Sancho hat er noch nicht. Der Engländer ist der größte Star der Borussen – und weckt viel Interesse.

Manchester United bereitet offenbar ein großes Angebot für Jadon Sancho vor. Das berichtet der "Telegraph". Die "Red Devils" wollen den Flügelstürmer unbedingt unter Vertrag nehmen, sind dafür offenbar sogar bereit, eine vereinsinterne Rekordsumme zu bieten. Für Paul Pogba zahlten sie 2016 umgerechnet 105 Millionen Euro. Für Sancho könnten sogar über 115 Millionen Euro fließen. Englische Medien sprechen von einem Betrag um die 120 Millionen Euro.

"Wir haben genug Geld"

Der BVB hingegen hofft auf einen Verbleib. Schließlich ist Sancho für die Borussen ungemein wichtig. Mit 14 Toren und 15 Vorlagen in 22 Bundesliga-Spielen ist der 19-Jährige der beste Scorer Dortmunds. 

Deshalb kämpft Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke auch mit allen Mitteln um den Top-Star: "Es ist keine Frage des Geldes. Wir haben genug Geld. Wir wollen Titel holen. Dieses Team hat viel mehr Potenzial mit Jadon als ohne Jadon", sagte Watzke der "BBC".

Doch wenn Sancho im Sommer weg will, bleiben wohl selbst dem BVB die Hände gebunden. Auf noch eine Hängepartie mit Streik und Ärger wie im Fall von Ousmane Dembélé hat in Dortmund wohl niemand Lust.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal