Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Manuel Neuer äußert sich zu Gehaltsverzicht in Coronavirus-Krise

"Machen uns Gedanken"  

Neuer spricht über Gehaltsverzicht in der Virus-Krise

18.03.2020, 07:19 Uhr | dpa

FC Bayern: Manuel Neuer äußert sich zu Gehaltsverzicht in Coronavirus-Krise . Hat sich zum geforderten Gehaltsverzicht geäußert: Bayern-Torwart Manuel Neuer. (Quelle: imago images/VI Images)

Hat sich zum geforderten Gehaltsverzicht geäußert: Bayern-Torwart Manuel Neuer. (Quelle: VI Images/imago images)

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat die Bundesliga-Fußballer dazu aufgerufen, auf einen Teil ihres Einkommens zu verzichten. Bayern-Star Manuel Neuer äußerte sich nun zum Thema.

Nationaltorwart Manuel Neuer hat sich in der Debatte um die finanziellen Folgen der Coronavirus-Krise und die Forderungen nach einem Gehaltsverzicht zu Wort gemeldet. "Wie jeder andere Mensch in dieser Zeit machen auch ich und die anderen Fußballprofis uns darüber Gedanken, wie man mit der Situation am besten umgehen kann", sagte der Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und des FC Bayern München in einer Umfrage der "Bild"-Zeitung.

Zuvor hatte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) gut verdienende Fußballprofis dazu aufgerufen, über einen Gehaltsverzicht nachzudenken. Laut DFL-Chef Christian Seifert hat es zu dem Thema bereits Gespräche zwischen Spielern und Vereinen gegeben. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, "wollen (oder dürfen)" sich die 17 anderen Spielführer der Fußball-Bundesliga nicht äußern.

Bundesligisten diskutieren Gehaltsverzicht intern

Demnach übermittelte Borussia Dortmund, man werde "dieses Thema intern mit der Mannschaft" besprechen. Von der TSG 1899 Hoffenheim hieß es: "Selbstverständlich diskutieren und planen wir intern derzeit in viele Richtungen – auch mit unseren Spielern."

Bei Werder Bremen werde das Thema intern diskutiert, weshalb sich Kapitän Niklas Moisander "dazu auch nicht öffentlich äußern" werde, teilten die Bremer der "Bild" mit. Der FSV Mainz 05 erklärte: "Unsere Spieler können hierbei eine Rolle einnehmen, es ist aber noch zu früh, darüber zu spekulieren."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: