Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

"Wichtige Weichenstellung": Mario Götze wechselt Berater – Transfer ins Ausland?

"Wichtige Weichenstellung"  

Götze wechselt Berater – Transfer ins Ausland wahrscheinlich

10.04.2020, 11:41 Uhr | sid, t-online.de

"Wichtige Weichenstellung": Mario Götze wechselt Berater – Transfer ins Ausland?. Mario Götze: Der WM-Held von 2014 stellt sich für seine berufliche Zukunft neu auf. (Quelle: imago images/Werner Otto)

Mario Götze: Der WM-Held von 2014 stellt sich für seine berufliche Zukunft neu auf. (Quelle: Werner Otto/imago images)

Mario Götze hat seinen Spielerberater gewechselt. Ab sofort wird der WM-Held von 2014 von einem Star-Agenten vertreten. Dieser soll einen Transfer ins Ausland vorantreiben. 

Mario Götze hat seinen Berater gewechselt. Der 27-Jährige, dessen Vertrag bei Borussia Dortmund im Sommer ausläuft, arbeitet künftig mit Reza Fazeli zusammen. Fazelis Agentur International Soccer berät bereits Götzes Teamkollegen Emre Can, Mahmoud Dahoud und Marwin Hitz sowie Trainer Lucien Favre.

"Ich habe mich nach intensiven Überlegungen dazu entschieden, mich in der sportlichen Planung meiner Karriere neu aufzustellen", sagte Götze der "Bild": "Bewusst habe ich mir für diesen Schritt die nötige Zeit gelassen, weil es eine wichtige Weichenstellung der Zukunft von mir ist, da ich Berufliches vom Privaten trennen möchte". Zuletzt war unter anderem Götzes Vater Jürgen für die Karriereplanung seines Sohnes verantwortlich.

AS Rom wohl mit Interesse an Götze-Verpflichtung

Götze kann im Sommer ablösefrei den Verein verlassen. "Was die sportliche Zukunft bringt, wird sich erst zeigen, wenn wieder ein wenig Normalität eingekehrt ist. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Reza Fazeli und seiner Agentur International Soccer Management, deren fachliche Kompetenz mich überzeugt hat", sagte der Final-Torschütze der WM 2014.

Nach Informationen der "Bild" sieht Götze seine berufliche Zukunft im Ausland, mehrere spanische und italienische Topklubs sollen sich bereits nach ihm erkundigt haben. Laut der italienischen Sportzeitung "Corriere dello Sport" soll der AS Rom konkretes Interesse an einer Verpflichtung des Offensivallrounders haben.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal