Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Doch kein BVB-Absprung? Berater dementiert Gerüchte um Mahmoud Dahoud

Doch kein BVB-Absprung  

Berater dementiert Wechselwunsch von Dahoud

15.04.2020, 21:28 Uhr | t-online, MEM

Doch kein BVB-Absprung? Berater dementiert Gerüchte um Mahmoud Dahoud . Mo Dahoud: Ist seit 2017 beim BVB, will den Klub im Sommer verlassen.  (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Mo Dahoud: Ist seit 2017 beim BVB, will den Klub im Sommer verlassen. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Mittelfeldspieler Mahmoud Dahoud spielt seit fast drei Jahren beim BVB. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Zuletzt war er eher außen vor. Dennoch dementiert sein Berater einen Wechselwunsch.

Er hatte auf mehr Einsatzzeiten gehofft, wollte daher im vergangenen Winter nicht zu Hertha BSC wechseln. Es gab bereits wieder Spekulationen darüber, dass der BVB-Profi vor dem Absprung stehe, wie "Sky" zuerst berichtete. Doch nun dementiert dies sein Berater.

Reza Fazeli wies die Gerüchte zurück, sagte nun zu "Sky": "Es entbehrt jeder Grundlage. Mo will nicht wechseln. Er will bei Dortmund bleiben und sich durchbeißen. Aktuell gib es keine Pläne, den BVB zu verlassen".

Der Vertrag des 24-Jährigen läuft noch bis Juni 2022, doch bei den Schwarz-Gelben ist er in dieser Rückrunde erst dreimal von Beginn an gestartet, wurde sechsmal eingewechselt. 15-mal kam er im Kader nicht zum Einsatz. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: