Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

Marco Rose zum BVB? Matthias Ginter glaubt nicht daran


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUS-Panzer blockiert A3Symbolbild für einen TextBaerbock: Harter Vorwurf an PutinSymbolbild für einen TextStreit mit USA: Habeck kündigt Reaktion an
WM: England wackelt im Battle of Britain
Symbolbild für einen TextDFB-Star liebt UnterwassermodelSymbolbild für einen TextWM-Premiere: Frau pfeift DFB-SpielSymbolbild für ein VideoAbnehm-Werbung erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextBase-Jumper stirbt bei Sprung von BrückeSymbolbild für einen TextTote Exfreundin: Boateng verliert ProzessSymbolbild für einen TextEurojackpot am Dienstag: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextRaab-Firma drohte YoutuberSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Experte kritisiert Thomas MüllerSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Rose zum BVB? Nationalspieler macht Gladbach-Fans Hoffnung

Von t-online, dpa
01.01.2021Lesedauer: 1 Min.
Ginter (l.) und Rose: Der Verteidiger glaubt nicht an einen Wechsel des Gladbach-Trainers zum BVB.
Ginter (l.) und Rose: Der Verteidiger glaubt nicht an einen Wechsel des Gladbach-Trainers zum BVB. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Marco Rose ist bei so einigen Klubs auf dem Wunschzettel. Der Trainer von Borussia Mönchengladbach gilt auch als Kandidat beim BVB auf die Nachfolge von Edin Terzic. Doch ein aktueller Spieler von ihm sieht keinen Wechsel kommen.

Nationalspieler Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach glaubt an einen Verbleib seines Trainers Marco Rose – trotz Gerüchten über einen bundesligainternen Wechsel zu Borussia Dortmund.


Borussia Mönchengladbach: Das machen die Ex-Stars heute

t-online.de hat sich 21 ehemalige Spieler der Fohlen herausgesucht und aufgeschrieben, was sie heute machen. Beispielsweise Patrik Andersson: Der DFB-Pokalheld von 1995 (1993 bis 1999 im Verein) ist heute im Vertrieb tätig.
Kasey Keller (2005–2007): Der frühere Gladbach-Kapitän ist Burgherr einer über 1.000 Jahre alten Ritterburg nahe Tönisvorst. Darüber hinaus ist er als Analyst für den US-amerikanischen TV-Sender ESPN tätig.
+19

"Ich habe mit dem Trainer gesprochen über das, was er in Gladbach vorhat, auch als im Sommer bei mir Gerüchte aufkamen, und was er sagte, hörte sich doch sehr langfristig an", sagte der Innenverteidiger der "Rheinischen Post".

Keine schnelle Meinungsänderung

Daher wäre es für ihn eine Überraschung, sollte Rose "nach zwei Saisons schon wieder Abwanderungsgedanken" haben, sagte Ginter. "Ich kann also alle, die es mit Gladbach halten, etwas beruhigen, was die Zukunft des Trainers angeht. So wie ich ihn kennengelernt habe, schätze ich ihn so ein, dass er seine Meinung nicht so schnell ändert."

Nach der Entlassung von Lucien Favre bringt Edin Terzic die Saison beim BVB zu Ende, danach besteht Bedarf. Ginter selbst will erst im Sommer eine Entscheidung über eine Verlängerung seines 2022 auslaufenden Vertrages treffen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vertrag aufgelöst: Kruse verlässt VfL Wolfsburg
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
BVBBorussia MönchengladbachMatthias Ginter
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website