Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Kriselnder Hauptstadtclub: Friedrich spürt "Aufbruchstimmung" bei der Hertha

Kriselnder Hauptstadtclub  

Friedrich spürt "Aufbruchstimmung" bei der Hertha

13.02.2021, 15:18 Uhr | dpa

Kriselnder Hauptstadtclub: Friedrich spürt "Aufbruchstimmung" bei der Hertha. Erkennt eine Aufbruchstimmung bei Hertha BSC: Sportdirektor Arne Friedrich.

Erkennt eine Aufbruchstimmung bei Hertha BSC: Sportdirektor Arne Friedrich. Foto: Tom Weller/dpa. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Sportdirektor Arne Friedrich spürt "eine große Aufbruchstimmung" bei Hertha BSC.

"Wir versuchen alles, als Team da rauszukommen und arbeiten tagtäglich daran", sagte der frühere Nationalspieler vor der Partie der Berliner beim VfB Stuttgart bei Sky. Am Ende des Tage zählten "aber nur Siege", sagte Friedrich, der betonte, die Hertha befinde sich "im Veränderungsprozess". Vor der Partie belegte Hertha den 15. Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga.

Ob Ex-Nationalspieler Sami Khedira, der im Spiel beim VfB wie erwartet nicht in die Startelf berufen worden war, über den Sommer hinaus bleiben könnte, ließ Friedrich weiterhin offen. "Wir sind sehr froh, dass wir Sami in unseren Reihen haben", sagte der 41-Jährige. "Wir haben einen Plan mit Sami, wir haben einen Plan mit unserer Mannschaft."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal