Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Transfer-News: AC Mailand vertieft Interesse an VfB-Stürmer Sasa Kalajdzic

Nachfolger für Ibrahimovic?  

AC Mailand vertieft wohl Interesse an VfB-Stürmer Kalajdzic

17.06.2021, 09:26 Uhr | MEM, t-online

Transfer-News: AC Mailand vertieft Interesse an VfB-Stürmer Sasa Kalajdzic. Sasa Kalajdzic: Der Stürmer des VfB Stuttgart wird vom AC Mailand umworben.  (Quelle: imago images/Sportfoto Rudel)

Sasa Kalajdzic: Der Stürmer des VfB Stuttgart wird vom AC Mailand umworben. (Quelle: Sportfoto Rudel/imago images)

Er ist Leistungsträger in Stuttgart und könnte bald weg sein: Sasa Kalajdzic. Der Stürmer machte in der vergangenen Saison 16 Treffer – nun ist wohl der AC Mailand an ihm dran.

Er ist seit 2019 Teil des VfB Stuttgart und Leistungsträger des Klubs: Sasa Kalajdzic. In der vergangenen Saison trug der Stürmer maßgeblich zum Klassenerhalt des Teams bei, schoss 16 Tore in 33 Einsätzen. Mit seinen Leistungen machte der gebürtige Österreicher auch europaweite Klubs auf sich aufmerksam.

Nun soll der AC Mailand laut dem "Kicker" sein Interesse vertiefen, hat demnach bereits Kontakt zu dem Spieler und dessen Management aufgenommen.

Als nächstes wollen die Italiener wohl persönlich bei den Schwaben vorstellig werden. Auch, um sich einen Vorsprung gegenüber der Premier-League-Klubs zu sichern, die möglicherweise noch ins Rennen um den Stürmer einsteigen könnten. Der VfB Stuttgart ist laut des Magazins ab einer Summe von rund 25 Millionen Euro gesprächsbereit. Der Vertrag des Angreifers läuft im Juni 2023 aus.

Verwendete Quellen:
  • Kicker: Der AC Mailand macht Ernst bei Kalajdzic, S. 32 (Printausgabe)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: