Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern München: Kingsley Coman muss am Herzen operiert werden

Eingriff am Donnerstag  

Herz-OP bei Bayern-Star: Coman fällt aus

17.09.2021, 13:50 Uhr | t-online, sid

FC Bayern München: Kingsley Coman muss am Herzen operiert werden. Kingsley Coman: Der Flügelstürmer fällt nun vorerst aus. (Quelle: imago images/Lackovic)

Kingsley Coman: Der Flügelstürmer fällt nun vorerst aus. (Quelle: Lackovic/imago images)

Kingsley Coman fehlte dem FC Bayern zuletzt leicht verletzt, stand in Barcelona erstmals wieder auf dem Platz. Nun fällt der Franzose erneut aus. Der Grund: eine Herzrhythmusstörung.

Bayern München muss vorerst auf den französischen Fußballnationalspieler Kingsley Coman verzichten. Der Flügelspieler musste sich laut Trainer Julian Nagelsmann am Donnerstag wegen einer "kleinen Herzrhythmusstörung" einer OP unterziehen. Er soll in eineinhalb bis zwei Wochen wieder ins Teamtraining einsteigen.

"Es klingt deutlich dramatischer, als es ist", sagte Nagelsmann über den Eingriff: "Ihm geht es sehr gut, er hat minimale Wundschmerzen." Coman habe zuletzt immer wieder über Atemprobleme oder einen kurzen Leistungsabfall geklagt. Bei Untersuchungen sei festgestellt worden, dass sein Herz bisweilen zu einem zusätzlichen Schlag aktiviert wurde. Bei der OP wurde deshalb einer der Stränge verödet, die zum Herzen führen, um diesen Schlag zu verhindern.

"Das ist nicht so krass, das haben mehrere Menschen", erklärte der Trainer unaufgeregt. "Aber es ist ein Unterschied, ob meine größte Anstrengung ist, zum Kühlschrank zu gehen und mir ein kühles Helles zu holen – oder ob ich Leistungssportler bin."

Auch Tolisso fehlt in Bochum

Beim Eingriff über die Leiste habe lediglich ein "überschaubares Risiko" vorgelegen, erläuterte "Doktor Schiwago", wie sich Nagelsmann scherzhaft nannte. Am Dienstag soll Coman wieder mit dem Kardiotraining beginnen.

Neben Coman fehlt den Bayern gegen Aufsteiger VfL Bochum am Samstag (ab 15.30 Uhr im Liveticker bei t-online) auch Corentin Tolisso. Der Franzose habe weiterhin Schmerzen an der Wade, teilte Nagelsmann mit.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: