Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBoris Becker in anderes Gefängnis verlegtSymbolbild für einen TextPutin und Lukaschenko: Vorwürfe an den WestenSymbolbild für einen TextÜberfall auf Sebastian VettelSymbolbild für einen TextMark Zuckerberg persönlich verklagtSymbolbild für einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild für einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild für einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild für einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild für einen TextBekannte Modekette wird verkauftSymbolbild für einen TextPolizistin verunglückt im Einsatz schwer Symbolbild für einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

Wolfsburgs Pleiten-Serie geht weiter – Hertha blamiert sich in Mainz

Von t-online, sid, dpa, anb

Aktualisiert am 14.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Wolfsburgs Trainer Florian Kohfeldt: Für den 39-Jährigen wird die Luft immer dünner.
Wolfsburgs Trainer Florian Kohfeldt: Für den 39-Jährigen wird die Luft immer dünner. (Quelle: regios24/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Jubel auf der einen Seite, traurige Gesichter auf der anderen: Im Abstiegskampf der Bundesliga war am Dienstag einiges los. Und der VfL Wolfsburg hat das Siegen verlernt.

Rückschlag für Hertha BSC in der Bundesliga. Nach dem Sieg gegen Bielefeld (2:0) am Wochenende verlieren die Berliner sang- und klanglos mit 0:4 gegen Mainz 05. Arminia Bielefeld dagegen atmet nach einem 2:0 gegen den VfL Bochum erst mal durch. Und der VfL Wolfsburg? Kann nicht mehr gewinnen, verliert das sechste Pflichtspiel in Folge – 2:3 gegen den 1. FC Köln.

Wolfsburg immer tiefer in der Krise

Der famose Doppelpacker Anthony Modeste hat den VfL Wolfsburg noch tiefer in die Krise gestürzt. In der 89. Minute traf der Stürmer des 1. FC Köln die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt mitten ins Herz und erzielte das Siegtor zum 3:2 (1:1). Der VfL, der zweimal führte, hat nun sechs Pflichtspiele in Serie verloren – und am Freitag wartet das Duell beim Herbstmeister FC Bayern.


Auch die frühe Führung durch Lukas Nmecha (8.) brachte dem VfL nicht die zum Heimsieg nötige Ruhe. Mit seinem neunten Saisontreffer gelang FC-Torjäger Modeste in der 34. Minute der Ausgleich. Die erneute VfL-Führung durch Wout Weghorst (51.) glich der 74 Sekunden zuvor eingewechselte Mark Uth (73.) aus, ehe Modeste entscheidend zuschlug.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg – wahrscheinlich im Sanatorium"


Hertha chancenlos in Mainz

Der Aufwind unter dem neuen Trainer Tayfun Korkut ist abgeflaut, Hertha BSC steckt nach einer Abreibung im unteren Tabellendrittel fest. Am 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga verloren die vollkommen unterlegenen Berliner 0:4 beim starken FSV Mainz 05 und kassierten im dritten Spiel unter Korkuts Regie die erste Niederlage. Der Abstand zum Relegationsplatz kann am Mittwoch von zwei Punkten auf einen schmelzen.

Nach zuvor vier Zählern zum Start musste Korkut mitansehen, wie seine Mannschaft am Dienstagabend vor 10.000 Zuschauern chancenlos war. Jae-sung Lee (19.), Alexander Hack (41.), Silvan Widmer (49.) und Jean-Paul Boetius (80.) trafen für die deutlich aggressiveren und spielbestimmenden 05er, die die Hauptstädter auf sechs Punkte distanzierten und weiter im Rennen um die Europacupplätze mitmischen.

Bielefeld schöpft neue Hoffnung im Abstiegskampf

Arminia Bielefeld hat mit dem zweiten Saisonsieg in der Bundesliga neue Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt geschöpft. Nur drei Tage nach der 0:2-Pleite bei Hertha BSC setzte sich das Team des in die Kritik geratenen Trainers Frank Kramer gegen Aufsteiger VfL Bochum mit 2:0 (0:0) durch und verkürzte den Rückstand auf den Relegationsplatz zumindest vorübergehend auf drei Punkte. Bochum dagegen liegt mit 20 Zählern weiterhin im Tabellenmittelfeld.

Weitere Artikel

Der FC Bayern
Es ist zum Heulen
Drei Tore zur Herbstmeisterschaft: Serge Gnabry.

Nach Sieg in Stuttgart
Bayern-Star Müller verschenkt seine Hose
Schlag ein: Müller (l.) feiert mit Lewandowski die Herbstmeisterschaft.

Nationalspieler trifft dreifach
Nach Gala in Stuttgart: FC Bayern ist Herbstmeister
Serge Gnabry (r.) feiert seinen Treffer zum 1:0 mit Lucas Hernández und Alphonso Davies: Der Nationalspieler war eine der Schlüsselfiguren beim Sieg des Rekordmeisters.


Nach einer Flanke von der rechten Seite erzielte Masaya Okugawa per Kopf die Führung für die Bielefelder (51.). Patrick Wimmer legte in der 69. Minute vor 13.750 Zuschauern in der SchücoArena zum 2:0 nach. Für die Ostwestfalen war es im neunten Anlauf der erste Heimsieg der Saison.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Benjamin Zurmühl
1. FC Köln1. FSV Mainz 05Anthony ModesteArminia BielefeldBielefeldBochumFC Bayern MünchenHertha BSCVfL BochumVfL WolfsburgWolfsburg
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website